Goldesel Trading Broker Vergleich für den aktiven Handel

Platz 1

ViTrade Depot
für Aktiven Handel

5/5 Sterne von Team Goldesel
“ViTrade bietet Daytradern und Heavy Tradern leistungsstarke Handelsplattformen mit komfortablen Strukturen und intelligenten Anwendungen.”
Aktuelle Aktion: Aktuell keine
Direkt zum Broker
  • Trading über eine hochprofessionelle Plattform
  • Professionelle Betreuung durch ausgebildete Börsenhändler
  • handelbar über stock3 und Goldesel App
  • Depotführung / Kontoführung: kostenlos
    Demokonto möglich
  • Effektive Orderprovision Aktienhandel ab 5,90 € pro Order, individuell verhandelbar
  • Trading-Plattform: HTX-Plattform, RTD & API - Schnittstelle, One-Click-Trading, XETRA Vola-Unterbrechung mit automatisch gefüllter Ordermaske, Außerbörslicher Handel mit mehr als 20 Handelspartnern, Großzügige Handelslinien, HTX App sowie über stock3 und Goldesel App
  • Handelsplätze: weltweit über 40 Handelsplätze in Deutschland u.a. Xetra, Tradegate, Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf, Berlin, München, Gettex, LSX, Direkter Handel an US-Börsen
  • Finanzinstrumente: Aktien, Zertifikate, Anleihen, ETFs, ETCs, Futures, Optionsscheine, Neuemissionen
  • Ordertypen: Alle bekannten, Market-Order, Limit-Order, Stop-Market-Order, Trailing-Stop-Order, Trailing-Stop-Limit-Order, OCO-Order
  • Shortselling: per Derivat & direkte Leerverkäufe möglich, Leerverkäufe sowohl Intraday als auch Overnight möglich, Eindeckung muss taggleich bis 19:00 Uhr erfolgen, ansonsten kommt es zu einer Zwangseindeckung, Overnight Leerverkäufe sind nur als Wertpapierleihe umsetzbar (besondere Anforderungen an Depotinhaber)
  • Order-Änderung: kostenfrei
  • Eigene Banklizenz: FlatexDEGIRO
  • Anmeldung: per Post
  • Merkmal: Crossborder-Handel
Team Goldesel Favorit
Platz 2

Sino.de
Depot für Aktiven Handel

4.9/5 Sterne von Team Goldesel
“Premium Broker für Heavy Trader mit individuell zugeschnittenen Handelsplattformen und persönlicher Kundenbetreuung”
Aktuelle Aktion: Goldesel Aktion
coming soon
Coming soon
  • One-Click-Trading und bis 50 Orders / Sekunde
  • Weltweit über 40 Handelsplätze
  • Persönliche Kundenbetreuer
  • Depotführung / Kontoführung: kostenlos, sofern mehr als 1.000 € Geamtgebühren für Geschäfte in Finanzinstrumenten pro Quartal des Kalenderjahres zu zahlen sind, sonst 250 € pro Monat für Privatkunden (Basiskosten) Demokonto möglich
  • Effektive Orderprovision Aktienhandel ab 8 € pro Order
  • Trading-Plattform: sino MX-PRO, API, RTD und DDE ,Schnittstelle, One-Click-Trading, bis 50 Orders / Sekunde, Trading per ladder besonders für Futures geeignet via "The GRID", Cross-Border-Trading
  • Handelsplätze: weltweit über 40 Handelsplätze in Deutschland u.a. Xetra, Tradegate, Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf, Berlin, München, Gettex, LSX, Direkter Handel an US-Börsen
  • Finanzinstrumente: Aktien, Zertifikate, Anleihen, ETFs, ETCs, Futures, Optionsscheine
  • Ordertypen: Alle bekannten, Market-Order, Limit-Order, Stop-Market-Order, Trailing-Stop-Order, Trailing-Stop-Limit-Order, OCO-Order
  • Shortselling: per Derivat & direkte Leerverkäufe möglich, Leerverkäufe sowohl Intraday als auch Overnight möglich
  • Order-Änderung: kostenfrei
  • Eigene Banklizenz: Nein
    Baader Bank
  • Anmeldung: Online
  • Merkmal: One-Click-Trading und bis 50 Orders / Sekunde
Platz 3

CapTrader
Depot für Aktiven Handel

4.8/5 Sterne von Team Goldesel
“Mehr als 1,2 Millionen handelbare Wertpapiere und günstige Handelskonditionen machen CapTrader zum Preis/Leistungssieger”
Aktuelle Aktion: Aktuell keine
Direkt zum Broker
  • Geringe Ordergebühren
  • Weltweit über 80 Handelsplätze
  • Über 1,2 Mio. handelbare Wertpapiere
  • Depotführung / Kontoführung: kostenlos
    Demokonto möglich
  • Effektive Orderprovision Aktienhandel: ab 2 € pro Order
  • Trading-Plattform: Trader Workstation, Verbindung zu TraderFox Trading-Desk möglich, Verbindung zu TradingView und AgenaTrader möglich, FIX-CTCI Schnittstelle Interactive Brokers API zur Verbindung mit dem Order-Routing, optimale Ausführungskurse dank SMART Routing-Technologie
  • Handelsplätze: Weltweit über 80 Handelsplätze in Deutschland u.a. Xetra, Tradegate, Frankfurt, Stuttgart,Düsseldorf, Berlin, München, Gettex, LSX, Direkter Handel an US-Börsen
  • Finanzinstrumente: Aktien, Zertifikate, Anleihen, ETFs, ETCs, Futures, Optionen, Optionsscheine, Forex, Neuemissionen
  • Ordertypen: Alle bekannten, Market-Order, Limit-Order, Stop-Market-Order, Trailing-Stop-Order, Trailing-Stop-Limit-Order, OCO-Order
  • Shortselling: Per Derivat & direkte Leerverkäufe möglich, besonderes Marginkonto erforderlich
  • Order-Änderung: Kostenfrei
  • Eigene Banklizenz: Nein, Depotführung bei Interactive Brokers Irland (Wohnsitz EU)
  • Anmeldung: Online
  • Merkmal: Trading an weltweit über 80 Handelsplätzen
Kostenloser US-Handel
Platz 4

freestoxx
Depot für Aktiven Handel

4.6/5 Sterne von Team Goldesel
“Freestoxx ermöglicht Trading von US-Aktien und Optionen ohne Orderkosten und zu optimalen Ausführungskursen (NBBO-Regel)”
Aktuelle Aktion: Aktuell keine
Direkt zum Broker
  • Trading ab 0 € Ordergebühr
  • Handel zu den besten Geld- und Briefkursen (NBBO-Regel)
  • Hauseigene, benutzerfreundliche Tradingsplattform
  • Depotführung / Kontoführung: kostenlos
    Demokonto möglich
  • Effektive Orderprovision Aktienhandel: ab 0 €
  • Trading-Plattform: Über eigene Web Plattform und die Trading App, KEINE API Schnittstelle, Intelligentes Orderrouting zu allen verfügbaren Handelsplätzen und Börsen, alle Orders werden immer zum besten Geld- und Briefkurs ausgeführt (NBBO-Regel)
  • Handelsplätze: Nasdaq, NYSE, CBOE (Optionen), BOX (Optionen), NYSE Arca und NYSE American (Optionen)
  • Finanzinstrumente: Akien, Optionen
  • Ordertypen: Alle bekannten, Market-Order, Limit-Order, Stop-Market-Order, Trailing-Stop-Order, Trailing-Stop-Limit-Order, OCO-Order
  • Shortselling: Per Derivat & direkte Leerverkäufe möglich
  • Order-Änderung: Kostenfrei
  • Eigene Banklizenz: Nein, Bank of Montreal Harris Bank
  • Anmeldung: Online
  • Merkmal: Handel zu den besten Geld- und Briefkursen (NBBO-Regel)
Alle empfohlenen Links von Team Goldesel führen zu externen Anbieterseiten und sind Affiliate Links, die vergütet werden. Daraus ergeben sich für euch keinerlei Nachteile.

Immer gut beraten mit den Tipps von mir & meinem Team

  • Die richtige Depotführung ist eine der wichtigsten Grundlagen
  • Sei smart und spare Gebühren
  • Immer aktuell & auf euer Feedback zugeschnitten

Aktiver Handel für Fortgeschrittene: Die besten Depots für Heavy Trader im Vergleich

ViTrade - leistungsstarke Handelsplattform für Heavy Trader

ViTrade und die HTX-Plattform ViTrade ist der erste Kandidat in unserem Trading Broker Vergleich und richtet sich besonders an Daytrader und Heavy Trader. Für diese bietet Vitrade eine leistungsstarke Handelsplattform mit komfortablen Strukturen und intelligenten Anwendungen. Mit ViTrade hast du die Möglichkeit, über eine hochprofessionelle Plattform zu handeln, die es dir ermöglicht, schnell und effizient auf die Märkte zuzugreifen. Was ViTrade von anderen Brokern unterscheidet, ist die professionelle Betreuung durch ausgebildete Börsenhändler, die dir zur Seite stehen und dich bei deinen Handelsentscheidungen unterstützen. Die Handelsplattform von ViTrade bietet dir einige Features. Am bekanntesten ist die HTX-Plattform. Mit der RTD & API-Schnittstelle können fortgeschrittene Trader ihre eigenen automatisierten Handelssysteme integrieren. Zudem ermöglicht das One-Click-Trading eine schnelle Ausführung von Orders. ViTrade bietet dir eine breite Palette von Handelsplätzen, darunter weltweit über 40 Handelsplätze sowie alle wichtigen Börsen in Deutschland wie Xetra, Tradegate, Frankfurt, Stuttgart und weitere. Darüber hinaus ermöglicht ViTrade den direkten Handel an den US-Börsen, um auch internationale Märkte abzudecken. Was die handelbaren Finanzinstrumente betrifft, kannst du bei ViTrade Aktien, Zertifikate, Anleihen, ETFs, ETCs, Futures, Optionsscheine und Neuemissionen handeln. Dabei stehen dir folgende Orderarten zur Verfügung: Market-Order, Limit-Order, Stop-Market-Order, Trailing-Stop-Order, Trailing-Stop-Limit-Order und OCO-Order. Die Depotführung bei ViTrade ist kostenlos. Darüber hinaus hast du die Möglichkeit, ein Demokonto zu nutzen, um dich mit der Plattform vertraut zu machen und deine Handelsstrategien ohne Risiko zu testen. Die Orderprovision beginnt bei 5,90 € pro Order, ist jedoch individuell verhandelbar. ViTrade installieren

Nach Erstellung eines Kontos wird im Postfach eine Datei zum Download bereitgestellt. Diese installieren. Es öffnet sich ein Fenster “Gesicherte Verbindung via SSL” wie in Abb. 1.

Um HTX über die SSL-Verbindung verwenden zu können, ist es notwendig ein gültiges Client-Zertifikat (*.pem) und den dazu gehörenden Schlüssel (*.pem) sowie das Client-Zertifikat Passwort anzugeben. Wenn man im Kontrollkästchen “Passwort merken” das Häkchen setzt, muss man das Client-Zertifikat Passwort nur einmal eingeben. Bei folgenden Anmeldungen am System genügt der Benutzername und das Passwort.

Einrichtung der SSL-Verbindung für die HTX-Plattform im Trading Broker Vergleich
Abb. 1: Die Einrichtung der SSL-Verbindung für die HTX-Plattform ist für einige Trading Broker im Vergleich sinnvoll.

Zertifikate können über die Schaltfläche [Zertifikat-Download] heruntergeladen werden. Dafür müssen die Kundennummer und das Login-Passwort im Fenster in Abb. 2 eingegeben werden.

Download des HTX-Zertifikates bei ViTrade erfolgt ohne Gebühren
Abb. 2: Download des HTX-Zertifikates bei ViTrade geht ohne Gebühren vonstatten und erfordert die Eingabe von Kundennummer und Passwort.

Bei Fragen kann man sich auch jederzeit an den Support wenden.

Handelsmaske von ViTrade

Die Handelsmaske von ViTrade in Abb. 3 lässt sich in sieben Bereiche unterteilen:

  • [1] In diesem Fenster kannst du nach der WKN oder ISIN deines Handelsinstrumentes suchen. Im Beispiel wurde der deutsche IT-Dienstleister Bechtle über einen Teil der ISIN gefunden.
  • [2] Dieses Fenster zeigt die Auswahl an verfügbaren Handelsplätzen für das gewählte Wertpapier. Beispielsweise stehen “FRA” für Frankfurt, “GTX” für Gettex oder “NASD” für die Nasdaq. Im Bild gewählt ist Xetra - “ETR”.
  • [3] Der dritte Abschnitt zeigt eine Statistik des ausgewählten Wertpapiers für den aktuellen Tage und den gewählten Handelsplatz, hier Xetra. Im Bild lag der Eröffnungskurs (“O”, Opening) bei 46,130 €, das Tageshoch (“H”, High) bei 46,690 € und das Tagestief (“L”, Low) bei 45,980 €. Der Schlusskurs (“C”, Closing) lag bei 46,240 €. An dem Tag wurden 49.740 Stk. der Bechtle Aktien gehandelt (“TV”, Tages-Volumen). Die Differenz (“D”) zwischen Eröffnungs- und Schlusskurs betrug 0,22 %.
  • [4] Der Abschnitt 4 stellt den Bid-Ask Spread der verschiedenen Handelsplätze gegenüber. Im Bild lag beispielsweise für Xetra der Bid-Kurs (Briefkurs), also der höchste Preis, den ein Käufer zu zahlen bereit ist, bei 46,340 €. Der Ask-Kurs (Geldkurs), also der niedrigste Preis, zu dem ein Verkäufer bereit ist zu verkaufen, lag bei 46,370 €. Außerdem sind die zugehörigen Handelsvolumen dargestellt.
  • [5] Im Abschnitt 5 ist die eigentliche Ordermaske zu sehen. Hier können für Kauf und Verkauf beispielsweise das Ordervolumen oder ein Limit eingestellt werden.
  • [6] Der Abschnitt 6 gehört inhaltlich zum Abschnitt 4. Hier werden für den gewählten Handelsplatz die Anzahl der Orders (BC = BidCount, AC = Ask-Count) und das zugehörige Ordervolumen für die 10 höchsten Bid-Kurse bzw. die 10 niedrigsten Ask-Kurse zusammengefasst. Für das Beispielbild lag am Handelsplatz Xetra der höchste Bid-Kurs bei 46,340 €. Für diesen Preis gab es eine offene Order mit einem Gesamtvolumen von 99 Stück. Der niedrigste Ask-Kurs lag bei 46,370 €. Es war ebenfalls eine Order offen, wobei das Volumen hier nur bei 15 Stück lag.
  • [7] Im Abschnitt 7 können noch Orderzusätze ausgewählt werden:
    • FOK - Fill or Kill - Die Order wird entweder vollständig ausgeführt oder gar nicht. Sollte eine vollständige Ausführung nicht möglich sein, wird die Order verworfen.
    • IOC - Immediate Or Cancel - Die mit oder ohne Limit versendete Order muss sofort vollständig oder teilweise ausgeführt werden. Nicht ausgeführte Teile werden verworfen.
    • OA - Opening Auction - Die Order ist nur in der Eröffnungsauktion gültig.
    • CA - Closing Auction - Die Order ist nur in der Schlussauktion gültig.
    • AU - Auction - Die Order ist nur in Auktionen gültig.
Handelsmaske vom Trading Broker ViTrade mit Handelsplatz XETRA aus Deutschland
Abb. 3: In der Handelsmaske von dem Trading Broker ViTrade kannst du aus Handelsplätzen in Deutschland und aus globalen Börsenplätzen wählen.
Charting-Tool von ViTrade

Das Chartbild bei ViTrade in Abb. 4 ist in sechs Bereiche aufgeteilt:

  • [1] Der Bereich 1 ist das Auswahlfenster für die WKN des gewünschten Wertpapiers. Hinter der WKN ist noch der gewählte Handelsplatz lesbar, hier Xetra (ETR). Die Farbe Gelb zeigt dir an, dass du intraday short gehen kannst. (Rot - short nicht verfügbar, grün - short über mehrere Tage möglich)
  • [2] Im Bereich 2 sind verschiedene Einstellungen zum Chart verfügbar. So können hier der Charttyp (u. a. Kerzen, Linie etc.), die Zeiteinheit (u. a. Tag, Woche etc.) und der dargestellte Zeitraum (1 Monat, 6 Monate, 1 Jahr etc.) gewählt werden. Außerdem stehen unterschiedliche Analysetools (z. B. Bollinger-Bänder, gleitende Durchschnitte, Oszillatoren etc.) sowie Muster und Formationen (z. B. Dreiecke, SKS etc.) zur Verfügung.
  • [3] Bereich 3 ist der eigentliche Chart mit den gewählten Einstellungen.
  • [4] Im Bereich 4 kannst du auf diverse Zeichentools, wie horizontale Linien für Unterstützungen / Widerstände, Trendlinien, Kanäle, Fibonacci-Tools oder einfach Texte zurückgreifen.
  • [5] Der Bereich 5 ist die Preisskala in der zum gewählten Handelsplatz zugehörigen Währung, hier in Euro, da Xetra als Handelsplatz gewählt ist.
  • [6] Im Bereich 6 werden beispielsweise Indikatoren, wie im Bild das Handelsvolumen je Kerze, oder auch RSI, MACD usw. dargestellt, falls diese ausgewählt wurden.
Chartbild bei ViTrade ist ohne tiefgreifende Erfahrungen nutzbar
Abb. 4: Das Chartbild bei ViTrade kann man auch als Einsteiger, mit wenig Erfahrungen im Trading nutzen.
Funktionen von ViTrade

Der Trading Broker ViTrade hebt sich durch verschiedene Funktionen von den Standard-Brokern ab, die speziell auf die Bedürfnisse aktiver Trader ausgerichtet sind.

Eine der wichtigsten Funktionen für professionelle Trader ist die Möglichkeit des Shortselling. Bei ViTrade ist ein Leerverkauf per Derivat und im Gegensatz zu vielen anderen Brokern, auch als direkter Leerverkauf möglich. Grundsätzlich ist Shortselling Intraday und als Overnight-Trade möglich. Allerdings muss im Regelfall die Eindeckung taggleich bis 19:00 Uhr erfolgen, ansonsten kommt es zu einer Zwangseindeckung. Overnight Leerverkäufe sind nur als Wertpapierleihe umsetzbar. Diese Form des Leerverkaufs stellt besondere Anforderungen an den Depotinhaber. Leerverkäufe dürfen nur auf Basis der EU-Verordnung Nr. 236/2012 und der EU-Leerverkaufsverordnung der ESMA getätigt werden. Für den Handel mit gedeckten Leerverkäufen benötigt ViTrade unter anderem folgende Angaben von dir: den genehmigten Kundenantrag zur Einrichtung eines Intraday- und Overnight-Short-Selling-Limits, die Zulassung für den Handel mit komplexen Finanzinstrumenten, eine einwandfreie Kontoführung bei der flatexDEGIRO Bank AG, von dir hinterlegte Sicherheiten (Kontosaldo, bewerteter Depotbestand) und natürlich deine Selbstauskunft.

Die individuell angebotene RTD / API-Schnittstelle ermöglicht schnelles und komfortables Handeln. Die HTX API ermöglicht für dein Handelskonto einen individuellen und leistungsfähigen Zugang zu der Handelsplattform HTX. Es stehen zwei API Varianten zur Verfügung. Die Excel API kannst du mit Hilfe von VBA nutzen und dich so individualisiert anbinden. Alternativ kannst du die API Schnittstelle als TCP/IP Verbindung nutzen. Hierbei läuft die Kommunikation via VPN direkt mit dem ViTrade-Server.

Darüber hinaus sind in ViTrade teils kostenlose Realtime-Kursen und eine große Auswahl an Echtzeit-News-Feeds verfügbar. Im Charting-Tool findest du mehr als 200 Indikatoren und eine anpassbare Watchlist.

Sino.de - Premium Broker für Heavy Trader im Vergleich

Sino.de bietet Premium-Service für Trader

Sino ist der zweite Top-Pick in unserem Trading Broker Vergleich und steht als herausragender Online-Broker an der Spitze für Heavy Trader, die eine maßgeschneiderte Handelserfahrung und persönliche Betreuung wünschen. Mit individuell zugeschnittenen Handelsplattformen und einem engagierten Team von Kundenbetreuern bietet Sino einen Premium-Service für Trader, die hohe Ansprüche an ihre Handelsaktivitäten stellen.

Eine der herausragenden Funktionen von Sino ist das One-Click-Trading, dir als Trader ermöglicht, blitzschnell auf die Märkte zuzugreifen und bis zu 50 Orders pro Sekunde auszuführen.

Mit Zugang zu über 40 Handelsplätzen weltweit, darunter alle wichtigen Börsen in Deutschland wie Xetra, Tradegate, Frankfurt und weitere, bietet Sino dir eine breite Palette von Handelsmöglichkeiten. Zusätzlich ermöglicht Sino den direkten Handel an US-Börsen, um auch internationale Märkte abzudecken und globale Handelsstrategien umzusetzen.

Besonders hervorzuheben ist auch die Trading-Option per Leiter (Ladder), die besonders für den Handel mit Futures über "The GRID" geeignet ist. Diese innovative Handelsfunktion ermöglicht dir, Orders auf eine intuitive und effiziente Weise zu platzieren und ihre Handelsstrategien präzise umzusetzen.

Sino bietet eine breite Palette von Finanzinstrumenten zum Handel an, darunter Aktien, Zertifikate, Anleihen, ETFs, ETCs, Futures und Optionsscheine. Mit einer Vielzahl von Orderarten wie Market-Order, Limit-Order, Stop-Market-Order, Trailing-Stop-Order, Trailing-Stop-Limit-Order und OCO-Order hast du die Flexibilität, deine Handelsstrategien genau umzusetzen und ihr Risiko zu managen.

Die Depotführung bei Sino ist kostenlos, sofern mehr als 1.000 € Gesamtgebühren für Geschäfte in Finanzinstrumenten pro Quartal des Kalenderjahres zu zahlen sind, sonst betragen die Basiskosten 250 € pro Monat für Privatkunden. Kunden haben auch die Möglichkeit, ein Demokonto zu nutzen, um sich mit der Plattform vertraut zu machen und ihre Handelsstrategien zu testen, ohne dabei echtes Geld zu riskieren.

Die Handelsplattform Sino MX-pro

Sino MX-pro ist eine professionelle Handelsplattform mit Multi-Exchange-Access. Die Software ist mit 32- und 64- Bit Systemen kompatibel und ermöglicht Realtime-Handel in verschiedenen Märkten und Umfeldern. Das System ist vielseitig ausbaufähig und wird fortlaufend weiterentwickelt, um die Vorteile kommender technologischer Entwicklungen zu nutzen.

Software Voraussetzungen

Grundsätzlich benötigt MX-pro ein Betriebssystem, das eine Version ab SE 8 des Java Runtime Environment von Oracle unterstützt. MX-pro ist in folgenden Betriebssystemen getestet worden:

  • Windows 7, Windows 10
  • Mac OS X 10.6, 10.7, 10.8
  • Ubuntu Linux
  • Re Hat Linux 7.x und neuere Versionen
  • SUSE Linux 7.x und neuere Versionen
Hardware Voraussetzungen

Der Sino MX-pro unterstützt uneingeschränkt 32- und 64-Bit-Systeme, Einzel- und Multiprozessor-Versionen.

  • Intel: Minimum: 1,7 GHz Pentium IV, 512 MB RAM, Empfohlen: Core 2 Duo, 2 GB RAM
  • AMD: Minimum: Athlon XP 1800, 512 MB RAM, Empfohlen: Athlon X2, 2 GB RAM
  • Apple: Minimum: Intel basierter Mac, 1024 MB RAM, Empfohlen: Core 2 Duo basierter Mac, 2 GB RAM
Quote Sheet - die Handelsmaske bei Sino MX-pro

Im Gegensatz zu der HTX Handelssoftware von Vitrade arbeitet man bei MX-pro von Sino überwiegend mit dem Quote Sheet, in welchem man sich diverse Aktien anhand des entsprechenden Kürzels anzeigen lassen kann ([1] in Abb. 5). Hier kann man sich im Gegensatz zu der Ordermaske, die man aus HTX von Vitrade kennt, beliebig viele Aktien auf einmal anzeigen lassen. Es lässt sich auch aus dieser Maske heraus direkt eine Order platzieren.

Um sich die aktuellen Kurse an diversen Handelsplätzen anzeigen zu lassen, tippt man einfach das Kürzel der Aktie in eine leere Zeile ein, und man bekommt sofort die relevanten Handelsplätze mit den aktuellen Taxen angezeigt ([2] in Abb. 5). Welche Handelsplätze hier genau erscheinen, kann man selbst in den Einstellungen festlegen. Wenn man die Level 2 Realtime Daten abonniert hat, kann man sich auch das Orderbuch anschauen (siehe Beispiel für den Handelsplatz Xetra bei der Bechtle Aktie unten bei [3] in Abb. 5). Im unteren Bereich der Maske kann man eine Buy oder eine Sell Order aufgeben, indem man die relevanten Infos (Kürzel der Aktie, Anzahl der Stücke und ggf. Limit/Stop) einträgt ([4] in Abb. 5).

Quote Sheet - Handelsmaske bei Sino MX-pro mit Kosten der Aktien, anders als bei ViTrade
Abb. 5: Das Quote Sheet bei Sino MX-pro ist die Handelsmaske ist anders als bei ViTrade und zeigt die Kosten eines Wertpapiers.
Chart-Analyse bei Sino.de

Natürlich verfügt Sino MX-pro ebenfalls über ein Charting Tool, in dem man sich jede Aktie in einem beliebigen Zeitintervall als Chart anschauen kann. Eine umfangreiche Auswahl an technischen Indikatoren steht hier ebenfalls zur Verfügung.

Der Bereich [1] in Abb. 6 ist das Auswahlfenster für die WKN des gewünschten Wertpapiers. Hinter der WKN ist noch der gewählte Handelsplatz lesbar, hier Xetra (XTR). Außerdem sind hier verschiedene Einstellungen zum Chart verfügbar. So können hier der Charttyp (u. a. Kerzen, Linie etc.), die Zeiteinheit (u. a. Tag, Woche etc.) und der dargestellte Zeitraum (1 Monat, 6 Monate, 1 Jahr etc.) gewählt werden. Darüber hinaus kannst du auf diverse Zeichentools zurückgreifen. Außerdem stehen unterschiedliche Analysetools (z. B. Bollinger-Bänder, gleitende Durchschnitte, Oszillatoren etc.) sowie Muster und Formationen (z. B. Dreiecke, SKS etc.) zur Verfügung.

Bereich [2] in Abb. 6 ist der eigentliche Chart mit den gewählten Einstellungen. Der Bereich [3] in Abb. 6 ist die Preisskala in der zum gewählten Handelsplatz zugehörigen Währung, hier in Euro, da Xetra als Handelsplatz gewählt ist. Im Bereich [4] in Abb. 6 werden beispielsweise Indikatoren, wie im Bild das Handelsvolumen je Kerze, oder auch RSI, MACD usw. dargestellt, falls diese ausgewählt wurden.

Der Chart bei Sino MX-pro ist auch ohne Erfahrungen nutzbar
Abb. 6: Der Chart bei Sino MX-pro ist simpel und verständlich, und dadurch auch mit wenig Erfahrung nutzbar.
Chartübersicht

Besonders praktisch sind die Chartübersichten in Abb. 7, die man sich bauen kann und auf den man mehrere Werte auf einmal verfolgen kann.

Chartübersicht in Sino MX-pro ohen extra Gebühren
Abb. 7: Die Chartübersicht in Sino MX-pro ist ein Feature, welches ohne zusätzliche Gebühren nutzbar ist.
Das Order Book bei Sino.de

Das Orderbuch in Abb. 8 gibt in jeder Marktsituation einen Überblick über die Orders. Der Hauptteil des Fensters besteht aus einer Liste von Orders. Ein neu eröffnetes Orderbuch Fenster zeigt alle Orders am aktuellen Tag an, unabhängig von Ihrem Status ([1] in Abb. 8). Die Liste lässt sich nach diversen Elementen filtern ([2] in Abb. 8). So kann man zum Beispiel das Orderbuch Fenster so einrichten, dass nur aktive Orders, nur ausgeführte Orders oder nur Orders für ein bestimmtes Instrument oder eine bestimmte Börse angezeigt werden. Ein Klick auf eine beliebige Order auf der Liste aktiviert die Orderzeile (siehe [3] in Abb. 8) und füllt sie mit den Daten der ausgewählten Order aus. Dort kann man die Order dann zum Beispiel ändern.

Order Book - Orderbuchbei Sino mit Trading Kosten
Abb. 8: Das Order Book zeigt die ohne extra Kosten das Orderbuch bei Sino.
Darstellung des Portfolios

In der Maske Portfolio in Abb. 9 kann man sich seine aktuell offenen Positionen anzeigen lassen. Für jedes Instrument im Portfolio wird eine Zeile angezeigt ([1] in Abb. 9). Jedes Instrument wird seinem Referenzpreis entsprechend bewertet ([2] in Abb. 9). Zusätzlich wird die Zeile Summe mit den summierten Werten für das gesamte Portfolio angezeigt ([3] in Abb. 9).

Darstellung des Portfolios mit Shortsellung was ist das
Abb. 9: Die Darstellung des Portfolios bei Sino erfolgt in gewohnter Optik in Form einer Tabelle.
Trade Stats - Überblick über deine Trades

In der Maske Trade Stats in Abb. 10 kann man sich seine Trades anschauen. Im Bereich [1] in Abb. 10 kann man seine Trades nach den Instrumenten und Handelsplätzen filtern. Im Bereich [2] in Abb. 10 kann man zum Beispiel sehen, wie viel Gewinn oder Verlust man bei einem bestimmten Trade oder in einer Aktie über einen bestimmten Zeitraum erzielt hat. Die Übersicht zeigt ihre gesamten Trades in einem Instrument für den ausgewählten Zeitraum als eine Position an, außerdem statistische Informationen wie durchschnittliche Kauf- und Verkaufspreise, den aktuellen Nettobestand und -wert sowie Gewinn oder Verlust.

Trade Stats im Broker mit Shortselling Positionen global und Deutschland
Abb. 10: Die Trade Stats bieten einen Überblick über deine Trades im Broker, egal ob Shortselling oder Long.
Shortselling bei Sino.de

Auch bei Sino ist ein Leerverkauf per Derivat und als direkter Leerverkauf möglich.

Um auch nach Inkrafttreten der EU-Leerverkaufsverordnung am 1. November 2012 weiterhin Leerverkäufe tätigen zu können, auch Intraday und in den von der Verordnung betroffenen Werten, muss entweder eine Wertpapierleihe oder eine Deckungszusage vorliegen.

API-Schnittstelle für Algo-Trader

Das Application Programming Interface (API) der Handelsplattform Sino MX-pro bietet eine große Bandbreite von Möglichkeiten, den Handel zu automatisieren. Jeder Heavy Trader kann die API des Sino MX-pro nach seinen persönlichen Anforderungen individuell konfigurieren. Du kannst beispielsweise Orders mit eigener Software einstellen, ändern oder löschen – auch Futures-Orders, bis zu 50 Orders pro Sekunde mit niedrigen Latenzen, Push-Informationen über den Status der Orders erhalten und es gibt Anschlussmöglichkeiten für individuelle Skripte und Handelssysteme.

CapTrader - Tradingbroker mit guten Konditionen

Weltweiter Börsenhandel zu geringen Ordergebühren

CapTrader ist ein führender Online-Broker, der mit seinem breiten Angebot an handelbaren Wertpapieren und günstigen Handelskonditionen zu überzeugen weiß. Mit mehr als 1,2 Millionen handelbaren Wertpapieren bietet CapTrader eine beeindruckende Auswahl an Anlagemöglichkeiten für Trader aller Erfahrungsstufen. Was CapTrader besonders auszeichnet, sind die äußerst geringen Ordergebühren ab 2 € pro Order. Die Depotführung bei CapTrader ist kostenlos. Als Kunde hast du die Möglichkeit, ein Demokonto zu nutzen, um dich mit der Plattform vertraut zu machen und deine Handelsstrategien risikofrei zu testen.

Die Handelsplattform von CapTrader, die Trader Workstation, bietet eine Vielzahl von Features, darunter die Verbindung zu TraderFox Trading-Desk, TradingView und AgenaTrader. Mit der FIX-CTCI-Schnittstelle und der Interactive Brokers API kannst du eigene automatisierte Handelssysteme integrieren und deine Handelsstrategien effizient umsetzen.

Dank der SMART Routing-Technologie von CapTrader erhältst du optimale Ausführungskurse, indem deine Orders automatisch zum besten verfügbaren Preis geroutet werden. Mit Zugang zu über 80 Handelsplätzen weltweit, darunter alle wichtigen Börsen in Deutschland wie Xetra, Tradegate, Frankfurt und weitere, bietet CapTrader eine breite Palette von globalen Handelsmöglichkeiten. Zusätzlich ermöglicht CapTrader den direkten Handel an den US-Börsen.

Die Vielfalt der handelbaren Finanzinstrumente bei CapTrader umfasst Aktien, Zertifikate, Anleihen, ETFs, ETCs, Futures, Optionen, Optionsscheine, Forex und Neuemissionen.

Mit einer Vielzahl von Orderarten wie Market-Order, Limit-Order, Stop-Market-Order, Trailing-Stop-Order, Trailing-Stop-Limit-Order und OCO-Order hast du bei CapTrader die Flexibilität, deine Handelsstrategien genau umzusetzen und dein Risiko zu managen.

Shortselling bei CapTrader

Shortselling bei CapTrader ist wie bei den meisten Brokern über Derivate möglich. Außerdem bietet CapTrader die Möglichkeit von Leerverkäufen mit Aktien. Für den Handel mit Derivaten ist das Standardkonto ausreichend, während für Leerverkäufe der Kontotyp "Margin" zwingend erforderlich ist. Mit dem Marginkonto sind Leerverkäufe von inländischen und auch ausländischen Aktien möglich. Shortselling ist auf jeder Trading-Plattform bei CapTrader möglich.

Die Umstellung vom Standardkonto auf das Marginkonto erfordert nur das Ausfüllen eines Fragebogens (Kontoverwaltung, "Kontotyp"). Klicken Sie auf das Zahnrad und füllen den Fragebogen aus. Die Umstellung benötigt circa 24 Stunden. Es sind keine weiteren Handelsberechtigungen für Leerverkäufe notwendig.

CapTrader und die Steuererklärung

Im Vergleich zu den meisten Brokern in Deutschland, ist das Thema Steuern bei der Nutzung von CapTrader aufwendiger. Falls Kapitalerträge anfallen, also beispielsweise bei geschlossenen Trades mit Gewinn oder Dividendenzahlungen, fällt in Deutschland die sogenannte Kapitalertragsteuer als eine Form der Abgeltungsteuer an. Beim überwiegenden Teil der Broker wird die Kapitalertragsteuer automatisch abgeführt. Bei CapTrader geschieht dies nicht. Was CapTrader als “Liquiditätsvorteil durch nicht automatisch einbehaltene Abgeltungsteuer" bewirbt, führt für dich in der Praxis dazu, dass du diesen “Liquiditätsvorteil” mit der Einkommenssteuererklärung des Folgejahres korrigieren musst.

Freestoxx - erste Wahl beim Trading von US-Aktien

Geringe Ordergebühren und Basisfunktionalität

Freestoxx ist ein innovativer Online-Broker, der sich durch seine einzigartigen Handelskonditionen und die Möglichkeit des Trading von US-Aktien und Optionen ohne Orderkosten auszeichnet. Bei Freestoxx ist Handel ab 0 € Ordergebühr möglich. Optimale Ausführungskurse werden durch Anwendung der NBBO-Regel (National Best Bid and Offer) garantiert. Dies bedeutet, dass alle Orders zu den besten Geld- und Briefkursen ausgeführt werden, um sicherzustellen, dass du stets den besten Preis erhältst. Aufgrund der engen Spreads nach der NBBO-Regulierung eignet sich Freestoxx vor allem für aktive Daytrader.

Die hauseigene Tradingplattform von Freestoxx ist benutzerfreundlich gestaltet und bietet eine Vielzahl von Funktionen. Mit der eigenen Web-Plattform und der Trading-App kannst du von überall aus auf deine Konten zugreifen und deine Handelsaktivitäten verwalten. Obwohl Freestoxx keine API-Schnittstelle bietet, ermöglicht die intelligente Orderrouting-Technologie den Zugang zu allen verfügbaren Handelsplätzen und Börsen, um die besten Ausführungskurse zu gewährleisten.

Die Depotführung bei Freestoxx ist kostenlos. Außerdem hast du die Möglichkeit, ein Demokonto zu nutzen, um dich mit der Plattform vertraut zu machen.

Freestoxx konzentriert sich auf den Handel an den wichtigsten US-Börsen wie Nasdaq und NYSE sowie an Optionsbörsen wie CBOE, BOX, NYSE Arca und NYSE American. Der Handel ist auf Aktien und Optionen beschränkt.

Mit einer Vielzahl von Orderarten wie Market-Order, Limit-Order, Stop-Market-Order, Trailing-Stop-Order, Trailing-Stop-Limit-Order und OCO-Order bietet Freestoxx dir eine hohe Flexibilität

Shortselling bei Freestoxx

Bei Freestoxx sind Leerverkäufe über den Handel von Optionen und als direkte Leerverkäufe von Aktien möglich. Dafür ist bereits das kostenfreie Kontomodell ausreichend.

Das Thema Steuern bei Freestoxx

Freestoxx verfolgt das gleiche Modell, wie wir es bereits bei CapTrader beschrieben haben. Auch bei Freestoxx wird die Kapitalertragsteuer nicht automatisch einbehalten.  Somit bist du auch bei Nutzung von Freestoxx gezwungen, die nicht abgeführte Kapitalertragsteuer mit der Einkommenssteuererklärung des Folgejahres zu korrigieren.

Was ist Shortselling?

Shortselling ist eine fortgeschrittene Handelsstrategie, mit welcher du darauf abzielst, von fallenden Kursen eines Finanzinstruments zu profitieren. Beim Shortselling werden grundsätzlich zwei Arten des Leerverkaufes unterschieden:

  • Shortselling über Derivate: damit setzt du auf fallende Kurse des darunter liegenden Finanzinstruments - des sog. “Underlyings” - bspw. einer Aktie,
  • Shortselling mit Aktien: damit setzt du auf fallende Kurse der Aktie selbst.

Der Unterschied zwischen einem Leerverkauf mit Aktien und einem mit Derivaten liegt in den gehandelten Instrumenten. Bei einem Leerverkauf mit Derivaten werden keine tatsächlichen Aktien gehandelt. Stattdessen kannst du Derivate wie Optionen oder Futures handeln, um eine Shortposition einzunehmen. Dabei handelst du Future-Kontrakte und bestimmte Arten von Optionen, ohne das zugrunde liegende Wertpapier zu besitzen.

Beim Leerverkauf mit Aktien leihst du dir die Aktien von einem Broker und verkaufst sie am Markt. Du verpflichtest dich dann, die Aktien zu einem späteren Zeitpunkt zurückzukaufen, um sie dem Broker zurückzugeben. Wenn der Kurs der Aktie in der Zwischenzeit gefallen ist, machst du einen Gewinn. Falls du mittel- und langfristig short bleiben möchtest, z. B. über mehrere Tage oder Wochen, gilt es zu beachten, dass Kosten anfallen, wenn man overnight short ist. Diese Gebühren der Wertpapierleihe können theoretisch den Gewinn aufzehren.

Wie kann man mit Derivaten short gehen?

Für den Leerverkauf über Derivate hast du fünf Möglichkeiten, mit deren Hilfe du üblicherweise auf fallende Kurse setzen kannst.

  1. Kauf oder Verkauf von Optionen: Beim Handel von Optionen hast du mehrere Möglichkeiten, wie du von fallenden Kursen profitieren kannst. In Abhängigkeit von deiner Optionsstrategie kannst du sowohl mit dem Handel von Call-Optionen, als auch mit Hilfe von Put-Optionen Geld bei fallenden Kursen verdienen. Weiter unten gehen wir genauer darauf ein.
  2. Verkauf von Futures: Futures sind standardisierte Verträge, die dich - in dem Fall als Verkäufer- dazu verpflichten, das zugrunde liegende Wertpapier zu einem späteren Zeitpunkt und zu einem festgelegten Datum zu einem bestimmten Preis zu verkaufen.
  3. Kauf von Short-ETFs (Exchange-Traded Funds): Short-ETFs sind keine Derivate, aber einige ETFs sind so konzipiert, dass sie die inverse Performance eines bestimmten Index oder einer Anlageklasse nachbilden. Dafür werden Derivate genutzt. Durch den Kauf dieser Short-ETFs kannst du von einem erwarteten Rückgang des zugrunde liegenden Index oder der Anlageklasse profitieren.
  4. Kauf von Put-Optionsscheinen: Put-Optionsscheine sind Derivate, die dir - auch hier wieder als Käufer - das Recht geben, das zugrunde liegende Wertpapier zu einem festgelegten Preis zu verkaufen (Put-Optionsschein). Im Gegensatz zu Optionen werden Optionsscheine von Emittenten außerhalb der Börsen herausgegeben und können unterschiedliche Ausstattungsmerkmale haben, wie z.B. flexible Ausübungspreise, Verfallsdaten und Laufzeiten. Optionsscheine sind oft mit einem Hebel versehen und haben in der Regel eine begrenzte Laufzeit und können nach Ablauf wertlos verfallen, wenn der Basispreis nicht erreicht wird.
  5. Kauf von Short-Knock-Out-Zertifikaten: Knock-Out-Zertifikate sind strukturierte Produkte, die den Kursverlauf eines Basiswerts nachbilden. Sie enthalten jedoch eine Knock-Out-Schwelle, bei deren Erreichen das Zertifikat wertlos wird. Um short zu gehen, kannst du ein Short-Knock-Out-Zertifikat kaufen, das auf einen Basiswert setzt, von dem er erwartet, dass er im Kurs fällt. Fällt das Underlying im Preis, steigt der KO-Schein entsprechend seinem Hebel im Wert. Danach kannst du den KO-Schein zu einem höheren Preis mit Gewinn verkaufen.
Wie kann man mit Optionen auf fallende Kurse setzen?

Um mit Optionen von fallenden Kursen zu profitieren, hast du zwei Möglichkeiten - den Verkauf von Call-Optionen und den Kauf von Put-Optionen.

  • Verkauf von Call-Optionen: Wenn du eine Call-Option verkaufst, verpflichtet du dich, die zugrunde liegende Aktie zu einem festgelegten Preis (dem Ausübungspreis) zu verkaufen, falls der Käufer die Option ausübt - unabhängig davon, wie hoch der Marktpreis der Aktie ist. Du erhältst eine Prämie für den Verkauf der Option. Du verdienst Geld, wenn der Kurs der zugrunde liegenden Aktie unter dem Ausübungspreis der Option bleibt, denn in diesem Fall wird der Käufer die Option nicht ausüben, und du behältst die gesamte Prämie als Gewinn.
  • Kauf von Put-Optionen: Wenn du eine Put-Option kaufst, erhältst du das Recht, die zugrunde liegende Aktie zu einem bestimmten Preis (dem Ausübungspreis) zu verkaufen, unabhängig davon, wie niedrig der Marktpreis der Aktie ist. Du verdienst Geld, wenn der Kurs der zugrunde liegenden Aktie unter dem Ausübungspreis minus dem Optionspreis liegt. In diesem Fall kannst du die Option ausüben und die Aktie zu einem höheren Preis verkaufen als dem aktuellen Marktpreis. Du kannst die Option auch vor dem Verfallsdatum verkaufen, um einen Gewinn zu erzielen, da der Wert der Option gestiegen ist.

Achtung, wichtig: Der Verkauf von Call-Optionen birgt ein ungedecktes Risiko und kann zu unbegrenzten Verlusten führen, wenn der Kurs des zugrundeliegenden Wertpapiers stark steigt. Der Kauf von Put-Optionen (Long Put) hingegen begrenzt das Risiko auf die gezahlte Optionsprämie, bietet aber auch eine begrenzte Rendite.

Welche Broker eignen sich für Shortselling?

Wenn es um das Shortselling geht, ist die Wahl des richtigen Brokers entscheidend. Nicht alle Broker bieten die Möglichkeit des Shortsellings an, daher ist es wichtig, einen Broker zu wählen, der diese Handelsstrategie unterstützt.

Hier sind einige Broker, die sich für Shortselling eignen:

  • Vitrade: ViTrade bietet Day- und Heavy Tradern leistungsstarke Plattformen und professionelle Betreuung durch ausgebildete Börsenhändler, die bei Handelsentscheidungen helfen. Die hochprofessionelle Plattform ermöglicht schnellen und effizienten Marktzugriff.
  • Sino.de: Sino ist ein führender Online-Broker für Heavy Trader mit maßgeschneiderten Handelsplattformen und persönlicher Betreuung. Der Premium-Service erfüllt hohe Ansprüche an Handelsaktivitäten.
  • CapTrader: CapTrader ist ein führender Online-Broker mit über 1,2 Mio. handelbaren Wertpapieren und günstigen Konditionen. Die äußerst niedrigen Ordergebühren ermöglichen es Kunden, ihre Handelskosten zu optimieren und die Rendite zu maximieren.
  • Freestoxx: Freestoxx ist ein innovativer Online-Broker mit einzigartigen Handelskonditionen. Der Handel von US-Aktien und Optionen ist ohne Orderkosten möglich. Trader profitieren von optimalen Ausführungskursen gemäß der NBBO-Regel für die bestmöglichen Geld- und Briefkurse.