Blogartikelbild Der große Goldesel Charttechniklehrgang: Einführung
Lesezeit: Ca. 2 Minuten

Der große Goldesel Charttechniklehrgang: Einführung

Über den Sinn von technischer Analyse bzw. Charttechnik gibt es viele Mythen und Meinungen. Einige halten sie für den heiligen Gral und schauen nach nichts weiterem. Andere sagen, sie sei komplett wertlos und lediglich Hokuspokus.

Wie so oft, liegt die Wahrheit wohl irgendwo in der Mitte. Man wird damit keinesfalls automatisch reich, aber die Charttechnik ist ein sehr gutes Hilfsmittel, um Trends, sinnvolle Ein- und Ausstiege sowie Kursziele zu ermitteln. Die Tatsache, dass viele Marktteilnehmer auf Charttechnik schauen, macht sie schon allein dadurch relevant. Hierdurch gibt es bestimmte Indikatoren, auf die der Markt achtet, sei es die 200 Tagelinie, der Test eines vorherigen Ausbruchsniveaus oder eines Fibonacci-Retracements. Ihr könnt mit diesen Begriffen noch nichts anfangen? Kein Problem – in dieser Videoserie werden wir euch alle wichtigen Begriffe und Formationen der technischen Analyse vorstellen.

Einführung in die Technische Analyse

In Teil 1- der Einführung – bekommt ihr in drei Seminaren geballtes Wissen, um den Einstieg in die charttechnische Analyse zu meistern. Zusätzlich bekommt ihr zu jedem Seminar eine PDF, um das ganze am eigenen Computer nachlesen zu können.

Seminar 1: Grundprinzipien und erste Formationen

Das erste Seminar soll dir einen ersten Einblick in das Wesen der Technischen Analyse geben, ebenso wie ich mit dir gemeinsam die ersten Fundamente für weiteres Wissen setzen möchte. Im Detail führe ich dich zunächst an die Prinzipien von Unterstützungen/Widerständen heran, wobei wir infolgedessen diese Prinzipien auf Trendlinien und Trendkanäle erweitern. Anschließend blicken wir direkt in erste simple Formationen hinein. Das sog. Doppeltop und Doppelbottom machen hier den Anfang. Zum Schluss gebe ich dir noch ein paar Tipps & Tricks für deine Praxis mit auf den Weg! Das PDF zum Seminar findet ihr hier: PDF-Download

Einführung in die Technische Analyse, Teil 1: Basics und Formationen

Seminar 2: Grundprinzipien und erste Formationen

In diesem Seminar werden die gelernten Grundprinzipien aus Seminar 1 um die Idee der Dreiecks-Formationen erweitert. Mit dem Verständnis von Dreiecken sowie dem Aufbau von Trends, lässt sich dann im Handumdrehen das Wesen der Flaggen-Formationen verstehen, welche ich dir im zweiten Teil des Seminars erkläre. Das PDF zum Seminar findet ihr hier: PDF-Download

Seminar 3: Grundprinzipien und erste Formationen

Dieses Seminar der Einführungsserie soll vor allem auf das Wesen der Schulter-Kopf-Formation und deren Variationen sowie Handelsmöglichkeiten eingehen. Um die Grundidee und die Stärke dieser Umkehrformation zu verstehen, wird zu Beginn des Seminars das Prinzip der Marktstruktur im Detail erklärt. Das PDF zum Seminar findet ihr hier: PDF-Download

Viel Spaß und happy trading.

Michael

Loading...

Weitere Artikel

Profilbild Joachim Klindworth
16.09.2023 15:05
Saisonale Trends am Aktienmarkt – eine komplette Handelsstrategie

Die Börse ist eine dynamische und sich ständig verändernde Landschaft, die einer Vielzahl von Einflüssen unterliegt, die Wellen des Wandels durch ihre finanziellen Gewässer schicken können. Inmitten dieser Komplexität fällt ein mächtiges, aber oft übersehenes...

Profilbild Joachim Klindworth
14.08.2023 12:43
Saisonalität am Aktienmarkt: Profitable Short-Strategien für den September

“Sell in May and go away, but remember to come back in September” eingegangen. Historisch gesehen trifft diese Börsenweit zu, aber wie wir in diesem Artikel lernen werden, müsste es eher heißen: “Remember to come back after September”. ...

Profilbild Joachim Klindworth
19.07.2023 14:20
Monatliche Schwäche – ein Short-Ansatz

Die schwächsten Handelstage im S&P 500 können von verschiedenen Faktoren abhängen, einschließlich saisonaler Muster, wirtschaftlicher Ereignisse und anderen externen Einflüssen. Dabei ist es wichtig zu beachten, dass die Finanzmärkte sehr komplex...

Profilbild Joachim Klindworth
17.06.2023 11:37
Den Bitcoin shorten – ist das eine gute Idee?

Der Bitcoin ist für seine hohe Volatilität bekannt. Der Krypto Markt ist im Vergleich zu anderen Märkten äußerst dynamisch und hat in der Vergangenheit Schwankungsbreiten von bis zu 100 % erreicht. Im Vergleich dazu liegt die Volatilität des NASDAQ100...