Blogartikelbild ARK Invest Report – Big Ideas 8/15
Profilbild Dominik Maier

Dominik Maier

30.05.2021 14:00

ARK Invest Report – Big Ideas 8/15

Kaum zu glauben, wir sind bei der 8. Ausgabe der Big Ideas Reihe angekommen und haben uns bereits spannende Themenfelder wie Deep Learning, virtuelle Welten, digitale Geldbörsen und spannende Forschungen zum Thema Bitcoin angeschaut.  

In dieser Ausgabe geht es um das spannende Thema „Automation“. Die Roboter kommen um zu helfen und Arbeitsplätze zu schaffen..Arbeitsplätze schaffen?

Es gibt viele Befürchtungen, dass die Automatisierung Arbeitsplätze zerstören wird, jedoch glaubt ARK, dass sie den Menschen stärken und sowohl die Produktivität als auch das Lohnwachstum steigern wird. ARK geht davon aus, dass die Automatisierung in den nächsten 5 Jahren 5 % oder 1,2 Billionen USD zum US-BIP beitragen wird.

Automatisierung

Automatisierung hat das Potenzial, unbezahlte Arbeit auf bezahlte Arbeit zu verlagern. Wenn beispielsweise Lebensmitteldienstleistungen automatisiert werden, werden sie die Zubereitung, Reinigung und den Einkauf von Lebensmitteln in Marktaktivitäten umwandeln, einschließlich der Lieferung von Lebensmitteln.  

Die US-Wirtschaft befindet sich derzeit auf einem ähnlichen Automatisierungsniveau wie das US-amerikanische verarbeitende Gewerbe Anfang der 90er Jahre. Während die Fertigung ungefähr 25 Jahre brauchte, um ihren derzeitigen Automatisierungsgrad zu erreichen, geht ARK davon aus, dass sich die US-Wirtschaft in den nächsten 5 Jahren 5x schneller automatisieren wird.

¹

Auf der linken Seite der Grafik sehen wir die Roboterdichte per 10.000 Arbeiter im verarbeiteten Gewerbe. Während man 25 Jahre brauchte, um auf 200 Roboter je 10.000 Arbeiter zu kommen, geht ARK davon aus, dass wir bei der Automatisierung dafür nur 5 Jahre brauchen, wie wir anhand der rechten Grafik erkennen.

Industrieroboter

Die Kosten der Industrieroboter haben sich mittlerweile auf das 1/6 des Preises von 1996 bis 2002 reduziert und dementsprechend ist auch die Nachfrage exponentiell angestiegen. Deutlich wird das nach der großen Rezession 2008/2009, vielleicht sogar als Reaktion darauf, dort erreichte die Nachfrage nach Industrierobotern nämlich einen Wendepunkt.

¹

ARK geht noch davon aus, dass die Handelsspannen zwischen der USA und China zum Momentum in der Nachfrage beigetragen haben, bevor COVID-19 für Gegenwind sorgte. Kurzfristige Hindernisse sollten laut ARK’s Forschung eine Erholung des Absatzes von Industrierobotern nicht verhindern und könnten Unternehmen sogar dazu ermutigen, die Kosten aggressiver zu automatisieren und zu senken.  

Doch wie stark werden die Kosten für Industrieroboter noch fallen? Geht es nach ARK’s Untersuchungen, werden die Kosten für Industrieroboter bis 2025 um rund 65 % auf ein Niveau sinken, dass weit unter den Erwartungen der meisten Analysten liegt. In Kombination mit Fortschritten beim maschinellen Lernen und bei der Bildverarbeitung, dürfte dieser Kostenrückgang zu einem weiteren Wendepunkt in der Nachfrage nach Rotoren führen, die neuen Branchen mit provokanteren Anwendungsfällen durchdringen.

Wirtschaftliche Vorteile der Automatisierung

Durch eine erhöhte Automatisierung und die damit verbundene Produktivität können sich viele wirtschaftliche Vorteile bieten. Ein Rückgang der Arbeitskräfte im Verhältnis zum Kapital bedeutet nicht zwangsläufig, dass die Löhne fallen. Stattdessen kann die Produktion schneller wachsen als die Löhne. Dank der gesteigerten Produktivität und Automatisierung erwartet ARK eine Kombination der folgenden 4 Ereignisse:

Höhere Löhne ⇨ zugunsten der Arbeitnehmer 

Niedrigere Preise ⇨ zugunsten der Verbraucher 

Höhere Margen ⇨ zugunsten der Unternehmen 

Höhere Investitionen ⇨ Schaffung tugendhafter Zyklen

¹

Von 1991 bis 2015 ist der Arbeitsanteil in der US-Fertigung von knapp über 60 % auf knapp unter 50 % gefallen, während der Anteil von 20 Industrierobotern per 10.000 Mitarbeiter auf 180 gestiegen ist.  

Historisch gesehen, wenn der Arbeitsanteil gesunken ist, sind die operativen Margen gestiegen. Laut ARK’s Untersuchungen stiegen die operativen Margen für jeden prozentualen Rückgang des Arbeitsanteils im Industriesektor um 30 Basispunkte und im Agrarsektor um ganze 280 Basispunkte. ARK wäre nicht überrascht, wenn man in allen anderen Branchen eine ähnliche Beziehung sehen würde.

Sollte der Arbeitsanteil entsprechend dem verarbeitenden Gewerbe um 15 % sinken, könnten sich die operativen Margen auf mehr als 20 % verdoppeln.

¹

Werden die Befürchtungen wahr? Werden viele Jobs verloren gehen? Nicht, wenn es nach ARK geht. Durch die Automatisierung wird „unbezahlte“ Arbeit in „bezahlte“ Arbeit umgewandelt.

¹

82 % der rund 7 Millionen Menschen, die zwischen 1950 und 2000 ihren Arbeitsplatz in der Landwirtschaft verloren haben, waren unbezahlte Familienarbeiter.  

Der Verlust von Arbeitsplätzen in einer Branche, selbst in einer großen Branche, deutet nicht unbedingt auf einen Rückgang der Gesamtbeschäftigung hin. 

Die Waschmaschine monetarisierte unbezahlte Zeit für die Reinigung von Kleidung, als sich Waschmaschinenhersteller und Waschsalons durchsetzten.  

Mit der Automatisierung der Lebensmitteldienstleistungen wird man weiterhin die Zubereitung, Reinigung und den Einkauf von Lebensmitteln in Marktaktivitäten einschließlich der Lieferung von Lebensmitteln umwandeln.  

Automatisierte Produkte und Dienstleistungen sind kostengünstiger als ihre Alternativen.

Vor- und Nachteile der Robotik aus anderen Quellen

Vorteile: 

  • Roboter sind bei Aufgaben mit größerer Genauigkeit, durch vielseitig einsetzbare, bewegliche Teile präziser als Menschen
  • Roboter gibt es je nach Bedarf der Aufgabe in jeder Form und Größe
  • Roboter können dort arbeiten, wo es für Menschen zu gefährlich ist, sei es unter Wasser, im Weltraum, bei extremer Hitze oder Wind.
  • Roboter werden nie müde und können rund um die Uhr arbeiten.

Nachteile: 

  • Roboter können in der Regel nicht mit unerwarteten Situationen umgehen.
  • Roboter können ihre Arbeit außerhalb der vordefinierten Programmierung nie verbessern.
  • Falls ein Roboter ausfällt, benötigt man Zeit für eine Reparatur oder einer Neuprogrammierung, was mit Kosten verbunden ist.
  • Roboter sind meist sehr teuer in der Anschaffung.

Marktchance

Die Automatisierung könnte laut ARK das US-BIP in den nächsten 5 Jahren um 5 % oder 1,2 Billionen USD steigern. ARK geht davon aus, dass die Automatisierung das reale BIP-Wachstum der USA um durchschnittlich 100 Basisprodukte pro Jahr auf 3,4 % steigern wird.

¹

Einige Unternehmen die von der Automatisierung profitieren: Amazon ($AMZN), jd.com ($JD), Intuitive Surgical ($ISRG), Trimble Navigation ($TRMB), John Deere ($DE), UiPath ($PATH) und Nvidia ($NVDA). Weitere Anregungen findet man unter https://cathiesark.com/arkq/complete-holdings .

Quellen:

¹ Bildquelle: https://research.ark-invest.com/hubfs/1_Download_Files_ARK-Invest/White_Papers/ARK–Invest_BigIdeas_2021.pdf

https://www.hvst.com/posts/industrial-robot-cost-decline-o9NTQ3A5

https://unternehmer.de/it-technik/205724-arbeit-kuenstliche-intelligenz

https://www.wiwiweb.de/fertigungstechnik/einsatz-und-ueberwachung-von-automatisierungssystemen-einschliesslich-der-handhabungs-foerder-und-speichersysteme/automatisierung-von-fertigungsprozessen.html

Loading...
Blogartikel Vorschaubild

Günstig bewerteter Leader von DRAM- und NAND-Flash-Speichern widersetzt sich der Marktschwäche

Profilbild Marius Müllerhoff

Marius Müllerhoff

22.12.2021 20:28

Hallo liebe Goldesel-Community, einer der führenden Anbieter von DRAM- und NAND-Flash-Speicher ist Micron Technology (MU). Dieses Halbleiterunternehmen kann sich in der gegenwärtigen Marktschwäche entziehen. Außerdem hat es die Märkte mit seinen Quartalszahlen...

Blogartikel Vorschaubild

Neue politischer Schwung ? Mögliche Profiteure einer Ampel

Profilbild Michael Flender

Michael Flender

17.10.2021 14:57

Hallo liebe Goldesel-Community,eine Ampel-Regierung bestehend aus SPD, FDP und GRÜNE wird immer wahrscheinlicher. Am Freitag wurden die Ergebnisse der Sondierungen bekanntgegeben. Und diese haben natürlich Auswirkung auf die Gesellschaft und Wirtschaft...