Blogartikelbild ARK Invest Report
Profilbild Dominik Maier

Dominik Maier

05.03.2021 17:43

ARK Invest Report

Ich denke fast jeder von uns weiß mittlerweile über Cathie Wood und ihre Investmentfirma ARK Invest Bescheid. Für die, die noch nichts über Cathie oder ARK Invest gehört haben – ARK Invest ist eine innovative Investmentfirma aus den USA, welche von Cathie Wood geführt wird. Cathie Wood ist eine der erfolgreichsten Investoren unserer Zeit. Seit 40 Jahren ist die Amerikanerin in der Finanzbranche tätig. Unter anderem hat Frau Wood für Alliance Bernstein (eine globale Vermögensfirma) gearbeitet. 2013 entschied Sie sich dann dazu, ihr eigenes Unternehmen zu gründen: ARK Investment Management. ¹

² Cathie Wood hat am 06. Februar ein Video herausgebracht, auf das ich gerne eingehen möchte. Dieses Video ist in zwei Teile aufgeteilt: Einmal berichtet Cathie uns ihre Sicht über die aktuellen ökonomischen Faktoren und im zweiten Teil geht sie nochmal auf Innovationen ein. Hierzu wird es auch nochmal einen “Big Ideas 2021 Report” zusammengefasst für euch geben. Bevor wir aber auf diesen eingehen werden, erkläre ich nochmal genau, wer ARK INVEST & Cathie Wood sind, welche ETF’s sie managed, was ihre Motivation hinter alldem ist und andere spannende Themenfelder rund um ARK, damit jeder auf dem selben Stand ist.

Ökonomische Faktoren

Cathie Wood ist davon überzeugt, dass es sehr wichtig ist, den ökonomischen Background immer zu beachten, bevor man sich mit Investments beschäftigt. Jeden Monat bringt die visionäre Dame nach den Employment Reports aus den USA ein Video heraus, auf das wir auch in der Zukunft immer eingehen werden. Es ergibt durchaus Sinn diesen Background zu verstehen. Ist die Wirtschaft auf dem richtigen Weg? Wie steht es mit der Fiskalpolitik? Sind die Zinsen weiterhin niedrig?

Die Wirtschaft ist auf einen sehr guten Weg und laut Cathie wird der Stimulus von 1.9 Billionen USD die Wirtschaft „on fire“ setzen. Die 1.9 Billionen USD werden von der Regierung sehr wahrscheinlich bis spätestens 15. März verabschiedet. Es wurden mehr Jobs kreiert und die Geldpolitik wird fortgeführt wie bisher, dadurch wird das Defizit immer höher. Durch diese Fiskalpolitik könnte der Dollar wieder weniger Wert werden, was für die amerikanischen Aktienmärkte (insbesondere für Technologiewerte)positiv zu sehen ist. Auch der Chef der amerikanischen Notenbank Jerome Powell sagt, dass es noch viel zu früh ist, mit der Geldpolitik zurückzufahren.

Durch so eine aggressive Geldpolitik – verbunden mit der wirtschaftlichen Erholung – erreichen Assetklassen immer neue Höhen (Immobilienmarkt, Aktien, Bonds). Sind wir in einer Bubble? Laut Cathie Wood nein. Sie begründet es damit, dass die Quartalszahlen der Unternehmen sehr gut aussehen.

Es gibt viele hochbewertete Aktien, also dürfen diese keine schlechten Quartalszahlen präsentieren, ansonsten werden sie extrem leiden. Die Märkte reagieren also auf schlechte Quartalszahlen, indem solche Aktien dann abverkauft werden, was laut Cathie ein weiteres Zeichen sein soll, dass wir uns in keiner Blase befinden. 

Folgend eine Grafik von der aktuellen Geldpolitik der Notenbanken:

Entwicklung Geldmenge M1

Kommen wir nochmal zum Dollar. Cathie betont, dass der Dollar weiterhin schwächeln könnte, vor allem durch die Ausweitung der Fiskalpolitik – ein schwächerer Dollar ist hierbei gut für die Exporte aus den USA heraus. Insbesondere für den Technologiesektor, da dieser unter anderem viel Geld im Ausland verdient und diese Unternehmen somit mehr Dollar für einen Euro bekommen würden. Wiederum aber könnte das Handelsdefizit geringer werden, da mehr Gelder in Richtung Services gehen könnte und diese inländisch sind. Man sollte also beobachten, ob nun auf das Fiskaldefizit oder auf das Handelsdefizit geschaut wird.

Es wird außerdem davon gesprochen, dass die Biden-Administration einen Mindestlohn von 15 USD plant. Dieser ist zwar gut für einige Arbeiter, aber schlecht für die kleinen Unternehmen, die es sich nicht leisten können. Hier müsste man schauen, wie sich Small-Cap Unternehmen entwickeln werden.

Die Arbeitslosenzahlen in den Vereinigten Staaten sind von 6,7 % auf 6,3 % gesunken. Die Nonfarm Payrolls, also die Zahlen der Arbeiter außerhalb der Landwirtschaft sind schlechter ausgefallen. Es wurden über 100.000 neue Jobs erwartet, tatsächlich wurden es aber nur 49.000. Die durchschnittlichen Arbeitsstunden sind um 0,3h nach oben gegangen, laut Cathie ist dies eine hohe Steigerung, die übersehen wurde. Die wirtschaftliche Aktivität steigt somit also wieder. Sie behauptet außerdem, dass die Wirtschaft momentan viel besser dran ist, als es die Biden Administration glaubt und betont in dem Zusammenhang nochmal, wie groß das Fiskalpaket sein wird.

Die Inventare der Unternehmen werden zudem wieder größer und die Sparrate der amerikanischen Bevölkerung wird durch das Biden Fiskalpaket von 13,7 % auf 20 % oder mehr steigen. Sie sagt hierzu, dass die 20 % Sparrate ein „huge amount of firepower ist“ (Der Konsument muss das Geld ausgeben, was einen wirtschaftlichen Aufschwung bekräftigt).

Innovation

Der Grund dafür, dass Innovationen ständig voranschreiten ist vor allem dadurch gegeben, dass die Kosten der neuen Technologien weiter sinken werden und somit neue Märkte eröffnet werden.

Als ARK gegründet wurde war fraglich, ob Elektroautos jemals für den Massenmarkt bereit stehen können und nun beobachtet man, dass die Preise für Elektroautos bald niedriger sind als die Preise für Autos mit Verbrennungsmotor. Laut Cathie soll das durchschnittliche Elektroauto bis 2025 18.000 USD kosten, verglichen mit einem 26.000 USD Verbrennungsmotor von heute. Sie sagt, dass Elektroautos „das bessere Auto“ sein werden, verglichen mit Autos, die einen Verbrennungsmotor verwenden. Sie unterstützt die These mit der Meinung, dass Elektroautos besser für die Umwelt sind und sie z.B. schneller beschleunigen, als Verbrenner. Die Verkäufe von Elektroautos werden weiterhin mit einer CAGR (Compound Annual Growth Rate) von 82 % skalieren. Hierzu fügt sie noch hinzu, dass die Masse nicht daran glaubt, ARK aber schon. Dies würde also bis zum Jahr 2025 bedeuten, dass im Vergleich zu den 2.5 Millionen verkauften Elektroautos im letzten Jahr, nun 40 Millionen Elektroautos verkauft werden – das wäre die Hälfte aller Autoverkäufe weltweit.


Das Auto der Zukunft wird außerdem autonom fahren können. Der Grund hierfür ist, dass die Kosten, um die künstliche Intelligenz zu trainieren, jedes Jahr um 37 % fallen werden. ARK hat dies bisher völlig unterschätzt und es wird noch schneller wachsen als bisher gedacht. Künstliche Intelligenz wird außerdem noch virtuelle Welten ermöglichen, in denen man nicht nur spielen kann, sondern auch Freunde treffen kann. Es wird eine kreative Explosion geben. Cathie behauptet, dass es durch alle Sektoren hinweg virtuelle Welten geben kann.

Durch digitale Wallets (CashApp, Venmo, usw) werden viele traditionelle Bankenbranchen Probleme bekommen. Cathie behauptet in dem Video, dass digitale Wallets allein in den USA eine 4,6 Billionen USD Möglichkeit werden. Diese Wallets werden noch wertvoller sein, als ARK bisher dachte Ein Beispiel hierzu ist, dass die CashApp von Sqaure und Venmo von Paypal viel besser skalieren. J.P Morgan müsste, um auf die Levels von Square oder PayPal zu kommen, eine Akquisition nach der anderen machen, während die CashApp und Venmo organisch gewachsen sind.

Bitcoin ist laut Cathie ein weiterer Teil der digitalen Wallet und institutionelle Investoren werden ein größerer Part von Bitcoin. Womit sie nicht gerechnet hatte ist, dass Bitcoin ein Teil der Bilanz von Unternehmen sein wird (siehe Square 1 % oder MicroStrategy über 100 %). Es sei ein guter Weg, um sein Geld zu diversifizieren.

Zum Thema Automation sagt Sie, dass es in den USA 15 Jahre gedauert hat, um in der Manufakturindustrie 20 Roboter auf 10.000 Arbeiter einzusetzen und es wird zukünftig nur fünf Jahre dauern um auf 200 Roboter per 10.000 Arbeiter zu kommen. Cathie ist davon überzeugt, dass der Einsatz von Robotern nicht nur in der Fertigung, sondern in der gesamten Wirtschaft erfolgen wird.

Viele Menschen haben Angst vor dieser Veränderung, sie befürchten, dass sie ihre Jobs dadurch verlieren werden. Aber die Geschichte hat gezeigt, dass es mehr Jobs kreieren wird, als zerstören. Die Natur der Arbeit wird sich verändern und durch neue Technologien entstehen neue Arbeitsplätze, die weniger körperliche Anstrengung benötigen. Außerdem wird sich auch die Natur der Bildung ändern, die meisten Menschen lernen mehr über YouTube und Twitter (hier hat sie Elon Musk zitiert). 

Autonomes Ride-Hailing ist heute ein 150 Milliarden USD Markt und wird bis 2030 auf 6 – 7 Billionen USD  steigen. Innerhalb der nächsten fünf Jahren wird der Markt anfangen, dies einzupreisen und im Jahr 2025 wird es laut Cathie einen Marktkapitalisierung von 4 Billionen USD kreieren. Falls Tesla richtig liegen sollte, werden 20 % der gefahrenen Meilen in den USA autonom sein, ARK glaubt jedoch eher an 7 – 8 %.

Drohnen werden unser Leben verändern. Sie werden ebenfalls autonom sein und die Kosten des Transportes werden dadurch sehr weit sinken. Um ein Paket per Drohne aus der Ferne zu steuern liegt man aktuell pro Meile bei 7,80 USD. Autonom werden sich die Kosten pro Meile auf 25 Cent verringern. Im Anfangsstadium kostet es natürlich mehr, aber je häufiger man diese Technologie dann verwendet, umso günstiger wird sie auch. Bis 2030 könnten 90 % der Essenslieferungen per Drohne geliefert.

Orbital Aerospace: Wenn es Sektoren gibt, in denen alle Technologien zusammenkommen, dann ist es laut Cathie Orbital Aerospace. Der globale Konnektivitätsmarkt (also Internet für jedermann) ist ein 40 Milliarden USD Markt, betont Cathie. SpaceX ist hierbei der führende Anbieter, indem das Unternehmen Satelliten ins All schießt. Hypersonic flight wird auch ein sehr großer Markt werden, von Tokio bis nach New York in 2 Stunden – im Gegensatz zu 13 Stunden. Ihrer Meinung nach ist dies ein 270 Milliarden USD Markt (konservativ laut Cathie) und das soll erst der Anfang sein, wenn man Elon Musk mit der Reise zum Mars glaubt.

3D-Druck ist eine weitere Innovation welche auch im Kampf gegen Corona geholfen hat. Krankenhäuser konnten Ventilatoren und Gesichtsschilder durch die Technik herstellen, kombiniert mit künstlicher Intelligenz könnte es bis 2025 ein 120 Milliarden USD Markt werden.

Genomic space ist eine der beeindruckendsten Innovationen unserer Zeit. Hierbei wird auf longread-sequencing geschaut, welches viel genauer als shortterm-sequencing ist. Hier sinken die Kosten der Technologie auch exponentiell. ARK glaubt dabei, dass long-read Umsätze um 82 % pro Jahr wachsen werden. Von 250 Million USD in 2020 auf 5 Milliarden USD in 2025. Da dieses Thema sehr komplex ist, werden wir in einem anderen Report näher darauf eingehen.

Fazit

Cathie Wood hat mit diesem Video mal wieder bewiesen, wie weitsichtig sie denken kann und wie überzeugt sie von neuen Innovationen ist. Man sollte außerdem immer die wirtschaftlichen Faktoren im Auge behalten und sich damit auseinander setzen. Die Welt verändert sich schneller als wir es uns ausmalen können. Alte Geschäftsmodelle werden aussterben und Neue werden geboren. Der Wandel hat noch nichtmal richtig angefangen. Um euch immer auf dem neusten Stand zu halten, schreibe ich jede Woche ARK Reports. Wie können wir von zukünftiger Technologie profitieren? In welchen Unternehmen investiert ARK? Wie funktionieren all diese neuen Technologien? 


¹ Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/Cathie_Wood.

² Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=uwajUw4RFVk&t=19s

³ Foto: https://fred.stlouisfed.org/series/M1

⁴ Foto: google.de -> Dollar in Euro

⁵ Fotos: https://research.ark-invest.com/hubfs/1_Download_Files_ARK-Invest/White_Papers/ARK–Invest_BigIdeas_2021.pdf?hsCtaTracking=4e1a031b-7ed7-4fb2-929c-072267eda5fc%7Cee55057a-bc7b-441e-8b96-452ec1efe34c

Loading...
Blogartikel Vorschaubild

Netflix Aktienanalyse

Profilbild Dominik Maier

Dominik Maier

17.10.2021 16:30

Netflix ist der Pionier der Streaming-Unterhaltungsdienste, welcher Filme und Fernsehserien ohne Werbung anbietet und unbegrenzt auf jedem, mit dem Internet verbundenen, Bildschirm zu einer erschwinglichen, unverbindlichen monatlichen Gebühr angesehen...

Blogartikel Vorschaubild

Unity Software – die große Aktienanalyse

Profilbild Dominik Maier

Dominik Maier

07.10.2021 13:16

Unity Software ist die weltweit führende Plattform für die Erstellung und den Betrieb interaktiver 2D- und 3D-Inhalte in Echtzeit mit 71 % der 1.000 beliebtesten mobilen Spiele, die mit Unity erstellt wurden. Das Unternehmen verfügt über einen großen...