Blogartikelbild Aktienmärkten geht die Puste aus

Aktienmärkten geht die Puste aus

Zur Wochenmitte zeigt sich der DAX um 0,7 Prozent leichter bei 13.970 Punkten. Der Tag wird bislang geprägt von einem ruhigen Handelsgeschäft – lediglich Beiersdorf sticht mit einem dicken Minus aus der breiten Masse hervor. Die gestrigen, positiven Konjunkturdaten aus Deutschland verpuffen am Markt bzw. wurden bereits mehr oder weniger erwartet.

Die Wall Street ging am Vorabend wenig verändert aus der Sitzung, in Asien war auch nicht viel los. Erneut kommt das Thema der steigenden US-Renditen auf: Anleger werden leicht nervös, da es hierdurch erstmals nach langer Zeit wieder eine kleine Anlage-Alternative zu Aktien geben könnte.

Neue US-Konjunkturdaten erwartet

Die Anleger rund um den Globus warten nun gespannt auf die neuen US-Konjunkturdaten, welche am heutigen Mittwoch veröffentlicht werden sollen. Konkret stehen die Daten der US-Einzelhandelsumsätzen an. Experten rechnen hier für Januar mit einem Plus von 1,1 Prozent nach einem Rückgang um 0,7 Prozent im Dezember. Die Konsumausgaben der Bürger gelten als wichtiger Pfeiler der weltgrößten Volkswirtschaft der Welt und haben daher Auswirkungen auf die US-Geldpolitik.

Apropos Geldpolitik: Die US-Notenbank gibt am Abend die Protokolle ihrer letzten geldpolitischen Sitzung bekannt. Diese Daten werden vom Markt intensiv begutachtet, um eventuelle Rückschlüsse auf die Geldpolitik ziehen zu können. Aktuell liegt der US-Leitzins im Bereich von null Prozent.

Deutsche Bank an der Spitze / Beiersdorf schwach

Mit einem Sprung von 2,1 Prozent setzt sich die Deutsche Bank an die Spitze der deutschen Standardwerte. Siemens und Covestro legen jeweils um 0,6 Prozent zu und notieren damit ebenfalls weit oben auf der Gewinnerliste.

Beiersdorf verliert nach Zahlenwerk 6,1 Prozent an Wert. Der Konsumgüterhersteller hat im vergangenen Jahr einen Umsatzrückgang von 5,7 Prozent auf sieben Milliarden Euro verbucht. Dies wurde aufgrund der Pandemie erwartet. Allerdings sorgten hohe Investitionen in neue die Digitalisierungsstrategie für einen kleineren Gewinn als prognostiziert.

Abwärts geht es auch für SAP und Deutsche Börse. Beide Werte geben rund 2,5 Prozent ab.

Loading...
Profilbild Sebastian
22.11.2022 16:16

Trading-Ideen

Flatexdegiro – die Händler kommen zurück

In den letzten Wochen konnte man erkennen, dass das Handelsvolumen am Markt zunimmt. Ausgelöst von guten Inflationsdaten aus den US startete eine kleine Ralley, die womöglich bei einigen Marktteilnehmern, die nicht so aktiv im Markt waren eine gewisse...

Trading-Chance Talanx! Versicherer überrascht mit starken Zahlen!

Ein Top-Watchlist-Kandidat aus dem Versicherungssegment ist die Aktie von Talanx. Als einer der führenden Erstversicherer in Deutschland profitiert das Unternehmen dank der Mehrheitsbeteiligung an der Hannover Rück von einer insgesamt starken Entwicklung....