Blogartikelbild Turnaround bei Fresenius auf Kurs – Kabi hebt Aussichten an
Lesezeit: Ca. 3 Minuten

Turnaround bei Fresenius auf Kurs – Kabi hebt Aussichten an

Bereits seit längerem ist die Fresenius SE & Co. KGaA ein Sorgenkind im deutschen Leitindex Dax. Seit einigen Monaten scheint sich der Turnaround allerdings langsam aber sicher abzuzeichnen. Zuletzt vermeldete das Unternehmen solide Geschäftszahlen. Der Konzernumbau, der durch den neuen CEO Michael Sen – auch auf erheblichen Druck von institutionellen Investoren – vorangetrieben wird, scheint erste Früchte zu tragen. Der neue Vorstandsvorsitzende ist seit Oktober 2022 an der Spitze des Dax-Konzerns. Er beerbte den vorherigen CEO Stephan Sturm, der das Ruder beim Gesundheitsanbieter nicht herumreißen konnte.

Aktienverlinkung: DE0005785604

Auf der Mitte Mai abgehaltenen Hauptversammlung hatte Michael Sen die geplanten Veränderungen des Konzerns geschildert und um Zeit gebeten. Experten sprachen währenddessen von einer Mammutaufgabe, die nun vor dem neuen Management läge.

Die genannten Maßnahmen werden keine Veränderungen über Nacht bringen (…). Die Zahlen des ersten Quartals bestätigen aber: Die Richtung stimmt.”

CEO Michael Sen CEO von Fresenius auf der Hauptversammlung über den aktuellen Kurs des Unternehmens

Als größte Veränderung ist die Abspaltung der Sparte Fresenius Medical Care (FMC) geplant. Dies soll bewirken, dass das neue Management der Tochtergesellschaft freier aufspielen und besser agieren kann. Zudem müsste die zuletzt schlechte operative Entwicklung von FMC nicht mehr voll in der Bilanz des Mutterkonzerns berücksichtigt werden. Die Anteile in Höhe von 32 % möchte Fresenius jedoch weiter halten, so CEO Michael Sen.

Auch die Servicesparte Vamed bereitete in der Vergangenheit keine Freude und soll zukünftig nur noch als finanzielle Beteiligung geführt werden. So könnte sich der neue Fresenius Konzern auf die operativ erfolgreicheren Segmente Kabi und Helios konzentrieren.

Aussichten für Fresenius Kabi angehoben

Wie am heutigen 25. Mai vermeldet wurde, rechnet das Management beim Segment Fresenius Kabi für das Gesamtjahr 2023 nun mit mehr Umsatzwachstum und einer besseren Marge.

Das organische Umsatzwachstum wurde bislang im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich gesehen. Diese Spanne wurde nun auf den mittleren einstelligen Prozentbereich konkretisiert. Zudem wurden die Erwartungen für die EBIT-Marge vor Sondereinflüssen von zuvor 13 auf nun 14 % angehoben.

Bis ins Jahr 2026 hat sich Fresenius Kabi zum Ziel gesetzt. Das obere Ender der bislang prognostizierten Margenspanne von 14-17 % zu erreichen. Im Q1 2023 hatte die EBIT-Marge bereits bei 14,5 % gelegen. Die Jahresprognose für den Gesamtkonzern konnten bislang allerdings nicht angehoben werden.

Durch die Bank sind alle Kabigeschäfte gut gewachsen, vor allen Dingen gewachsen im Volumen.

Michael Sen CEO von Fresenius

Teste Goldesel Premium 14 Tage kostenlos

Du willst tägliche Marktupdates, Tradingideen, Echtgelddepots und bei einer der aktivsten Tradingcommunitys dabei sein? Dann teste Goldesel Premium 14 Tage kostenlos und tauche ein in die Welt des aktiven Handels.

Jetzt kostenlos testen

Der Chart

Der Chart wirkt nach den zuletzt guten fundamentalen Nachrichten konstruktiv, auch wenn nach einem kurzen Freudensprung in die Widerstandszone zwischen 29 und 29,40 EUR zuletzt eine Konsolidierung einsetzte. Im Bereich der Unterstützungszone zwischen 26,40 und 27 EUR könnte der Abverkauf allerdings vorerst enden. Am heutigen Handelstag war die Aktie die 28 EUR-Marke erneut angelaufen. Mittlerweile ist der Kurs aber wieder unter die 27 EUR-Marke zurückgelaufen.

Der Turnaround-Trade bei Fresenius ist in der Goldesel-Community mittlerweile Chefsache. Michael ist hier auch seit einigen Tagen “long” mit einem Turbo-K.O. Zertifikat der Citi (WKN: KH52U1).

Turnaround in Arbeit – Der Chart von Fresenius – – Quelle: stock3.com

Wer weitere Infos zu Fresenius lesen möchte, der kann sich in diesem Artikel weiter aufschlauen. Hier hatten wir den möglichen Turnaround bereits im Januar besprochen und geben nochmal einen Überblick über die Geschäftsbereiche von Fresenius. Auf die letzten Geschäftszahlen haben wir ebenfalls einen Blick geworden.

Offenlegung wegen möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist im besprochenen Wertpapier bzw. Basiswert zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert. Transparenzhinweis: Die im Artikel vorgestellten Derivate werden durch die Redaktion ausgesucht. Wir arbeiten aber mit ausgewählten Emittenten zusammen, die mit der Goldesel Trading & Investing GmbH in einer Geschäftsbeziehung stehen. Bitte beachten Sie: Der Handel mit Derivaten ist mit einem erheblichen Risiko verbunden und kann unter Umständen zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen.

Loading...

Weitere Artikel

Profilbild stock3
18.04.2024 16:29
Kursrücksetzer als Einstiegschance bei dieser Versicherungsaktie?

Travelers hatte am Mittwoch über die Zahlen zum ersten Quartal berichtet. Gewinn und Umsatz konnten deutlich zulegen, aber die Analysten hatten noch etwas mehr erwartet. Die Aktie gab um mehr als 7 % nach. Travelers steigerte seinen Umsatz gegenüber...

Profilbild stock3
09.04.2024 17:27
SIEMENS HEALTHINEERS – Wo bieten sich neue Chancen?

Die Aktie von Siemens Healthineers hatte einen guten Start ins Jahr und zog zunächst auf 52,60 EUR auf 58,14 EUR an. In den letzten Wochen kam der Aktienkurs aber wieder zurück. Von den zwischenzeitlichen Gewinnen ist nur noch wenig übrig, sind sie bald...

Profilbild stock3
05.04.2024 17:19
AIXTRON – Nach der fast Kurshalbierung jetzt ein Kauf?

Zuletzt war auffällig, dass die Sell-Side-Analysten immer wieder zur Unterstützung gekommen waren und ihre Kaufempfehlungen erneuern. So hat Jefferies gestern das Kursziel von 50 EUR bestätigt und zählt die Aktie zu den Top-Picks im Sektor der Halbleiter....

Profilbild stock3
21.03.2024 17:49
MICRON – Kurssprung nach Zahlen auf neues Allzeithoch

Micron gab gestern nachbörslich Zahlen bekannt. In diesem Artikel soll es um die charttechnischen Aussichten der Aktie gehen. Welche Auswirkungen könnte der außerbörsliche Kurssprung von 96,25 USD auf 113,71 USD haben? Die Micron-Aktie startete im November...