Blogartikelbild RHEINMETALL – Noch mehr Geld für die Rüstung!
Lesezeit: Ca. 2 Minuten

RHEINMETALL – Noch mehr Geld für die Rüstung!

Aktienverlinkung: DE0007030009

Überall soll gespart werden, nur nicht bei der Rüstung. CDU-Verteidigungspolitiker Roderich Kiesewetter brachte am Dienstag sogar eine Verdreifachung des sogenannten Sondervermögens für die Bundeswehr ins Spiel. „Eine Erhöhung des Sondervermögens für die Bundeswehr würde ich nicht ausschließen. Es ist ja völlig klar, dass wir eher 300 statt 100 Milliarden benötigen, damit die Bundeswehr kriegstüchtig wird“, sagte Kiesewetter der „Süddeutschen Zeitung“.

Hintergrund ist, dass die Vereinigten Staaten immer weniger bereit sind, den Krieg in der Ukraine zu finanzieren. Dies gilt ganz besonders, falls Donald Trump noch einmal die Wahlen zum US-Präsidenten gewinnen sollte. Bereits jetzt blockieren die Republikaner weitere Militärausgaben für die Ukraine.

Von höheren Rüstungsausgaben hierzulande dürften auch heimische Rüstungsunternehmen stark profitieren. Die Rheinmetall-Aktie kann in Erwartung der weiteren Geldbeträge, die in die Aufrüstung investiert werden dürften, am Dienstag auf ein neues Allzeithoch steigen. Seit Anfang 2022 hat sich der Kurs inzwischen mehr als vervierfacht. Auch die Aktien von Hensoldt und die Anteilsscheine des erst in der vergangenen Woche an die Börse gegangenen Rüstungszulieferers Renk legen am Dienstag überproportional zu.

Fazit: Unternehmen wie Rheinmetall dürften in den kommenden Jahren massiv von den steigenden Rüstungsausgaben profitieren. Während überall gespart werden soll, gilt das nicht für die Rüstung. Wenn man die stark steigenden Gewinne in den kommenden Jahren berücksichtigt, wirkt die Rheinmetall-Aktie fundamental nicht übertrieben teuer. Aus tradingtaktischer Sicht erscheint es aber sinnvoll, vor einem Einstieg in den intakten Aufwärtstrend einen temporären Kursrücksetzer abzuwarten.

Ob man es aus ethischer Sicht verantworten kann, in Unternehmen wie Rheinmetall zu investieren, muss jeder Anleger und jede Anlegerin natürlich für sich selbst beurteilen. Es kann auf jeden Fall sinnvoll sein, auf ethisch fragwürdige Investments trotz hoher Renditechancen zu verzichten.

Jahr2023e*2024e*2025e*
Umsatz in Mrd. EUR7,619,5211,35
Ergebnis je Aktie in EUR13,6919,6924,95
KGV261815
Dividende je Aktie in EUR0,000,000,00
Dividendenrendite0,00%0,00%0,00%
*e = erwartet, Erwartungen basieren bei
US-Unternehmen auf Non-GAAP-Daten

Siehe auch: Goldesel Langfristdepot: Unser Kauf im Februar

RHEINMETALL-Noch-mehr-Geld-für-die-Rüstung-Chartanalyse-Oliver-Baron-stock3.com-1
Rheinmetall-Aktie

stock3 2024 – Autor: Oliver Baron, Experte für Anlagestrategien)

Loading...

Weitere Artikel

Profilbild stock3
18.04.2024 16:29
Kursrücksetzer als Einstiegschance bei dieser Versicherungsaktie?

Travelers hatte am Mittwoch über die Zahlen zum ersten Quartal berichtet. Gewinn und Umsatz konnten deutlich zulegen, aber die Analysten hatten noch etwas mehr erwartet. Die Aktie gab um mehr als 7 % nach. Travelers steigerte seinen Umsatz gegenüber...

Profilbild stock3
16.04.2024 17:32
MORGAN STANLEY – Neues Allzeithoch in Sicht?!

Morgan Stanley steigerte die Nettoerlöse in den ersten drei Monaten um 4,3 % auf 15,14 (VJ 14,52) Mrd. USD, was über den Markterwartungen von 14,42 Mrd. USD liegt. Der Nettogewinn wurde um 14,4 % auf 3,41 (VJ 2,98) Mrd. USD verbessert, so dass der Gewinn...

Profilbild stock3
09.04.2024 17:27
SIEMENS HEALTHINEERS – Wo bieten sich neue Chancen?

Die Aktie von Siemens Healthineers hatte einen guten Start ins Jahr und zog zunächst auf 52,60 EUR auf 58,14 EUR an. In den letzten Wochen kam der Aktienkurs aber wieder zurück. Von den zwischenzeitlichen Gewinnen ist nur noch wenig übrig, sind sie bald...

Profilbild stock3
21.03.2024 17:49
MICRON – Kurssprung nach Zahlen auf neues Allzeithoch

Micron gab gestern nachbörslich Zahlen bekannt. In diesem Artikel soll es um die charttechnischen Aussichten der Aktie gehen. Welche Auswirkungen könnte der außerbörsliche Kurssprung von 96,25 USD auf 113,71 USD haben? Die Micron-Aktie startete im November...