Blogartikelbild Recruitment-Plattform elektrisiert die Märkte mit Quartalszahlen

Recruitment-Plattform elektrisiert die Märkte mit Quartalszahlen

Hallo liebe Goldesel-Community,

wenn Arbeitskräfte „Mangelware“ werden, freuen sich Recruitment-Firmen und Recruitment-Plattformen. Ob in Bars, Fabriken oder Restaurants, überall werden in den USA aktuell händeringend Arbeitskräfte gesucht. Während eine Recruitment-Firma erst die Stellenausschreibungen veröffentlichen muss, mit potenziellen Kandidaten Interviews führen muss, diese dann dem Kunde vorstellen muss etc. verdient eine Recruitment Plattform à la LinkedIn bereits damit, wenn die Stellenausschreibung auf der Plattform publiziert wird, unabhängig davon, ob ein Kandidat gefunden wird geschweige denn einem Kunden vorstellt und letztlich von diesem eingestellt wird (vergleichbar mit dem „picks & shovel“ Geschäft während des Gold Rushs). ZipRecruiter (ZIP) ist so eine Recruitment-Plattform. Ihre Zahlen vom Mittwochabend elektrisierten die Märkte.

www.tradingview.com

Über 100% Umsatzwachstum, Erwartungen geschlagen, Ausblick kräftig angehoben

ZipRecruiter, das im Jahr 2010 gegründet wurde und im Mai 2021 durch ein Direct Listing an die Börse ging, hat fantastische Zahlen gemeldet. Der Umsatz belief sich auf 213 Mio. USD, ein Anstieg von über 100 % im Jahresvergleich (102,9 Mio. USD). Analysten hatten 188,2 Mio. USD erwartet. Außerdem wurde die vorherige Prognose des Managements um 16% übertroffen. So hatte das Unternehmen erst Mitte August prognostiziert, dass der Quartalsumsatz zwischen 182 Mio. und 188 Mio. USD liegen würde. Der Gewinn je Aktie landete bei 0,17 USD über dem Konsens von -0,06 USD je Aktie, aber unter Vorjahresniveau (0,19 USD). Für das vierte Quartal prognostiziert das Management einen Umsatz von 203 bis 209 Mio. USD gegenüber der Konsensschätzung von 171 Mio. USD. Das sind 20,5% mehr! Noch fulminanter ist der nun nach oben angepasste Ausblick. Das Unternehmen peilt einen Umsatz für 2021 von 724 bis 730 Mio. USD statt 651 bis 665 Mio. USD an. Beim EBITDA sollen nun 93-99 Mio. USD statt bisher 30-38 Mio. USD erwirtschaftet werden. Also fast dreimal so viel! Die neusten Analystenziele ließen nicht lange auf sich warten. Sie reichen von 42 bis 45 USD. Gegenüber dem aktuellen Kursniveau von 30 USD entspricht dies fast 50% Luft nach oben. Die Aktie schoss dank dieser sensationellen Zahlen im Hoch um 16% nach oben. Das Allzeithoch liegt bei 32 USD und damit in Reichweite. Das einzige Haar in der Suppe ist, dass einige des Management-Teams in den vergangenen Tagen und Wochen immer wieder Aktien veräußert haben.

Disclosure: Der Autor hält Aktien von ZIP.

Loading...
Blogartikel Vorschaubild

NVIDIA übertrifft mit grandiosen Quartalszahlen die Erwartungen der Analysten

Profilbild Johannes Brill

Johannes Brill

18.11.2021 09:16

NVIDIA Corporation (NASDAQ: NVDA) präsentierte gestern nachbörslich die Zahlen zum zurückliegenden dritten Quartal und übertraf mit diesen alle Analystenerwartungen. Die größten Zuwächse gibt es in den beiden Kerngeschäftsfeldern Gaming und Data-Center....

Blogartikel Vorschaubild

Russel 2000 vor Big Picture Breakout. Welche Small Caps sollte man jetzt auf dem Radar haben?

Profilbild Marius Müllerhoff

Marius Müllerhoff

02.11.2021 05:21

Hallo liebe Goldesel-Community, der Russel 2000 (IWM), der Index für die Small Caps in den USA, steht vor einem Big Picture Breakout. Seit Anfang Februar läuft der IWM in einem Korridor zwischen 208 und 235 seitwärts. Während dieser Zeit wurde die Marke...