Blogartikelbild PayPal plant Übernahme von Pinterest

PayPal plant Übernahme von Pinterest

Bloomberg und Reuters haben berichtet, dass PayPal (PYPL) ein Angebot gemacht hat, um Pinterest (PINS) zu übernehmen. Nach ersten Informationen hat PayPal 70 Dollar je Pinterest-Aktie geboten. Daraus resultiert ein Kaufpreis von 45 Mrd. USD und wäre die größte Übernahme eines Social-Media-Konzerns.

Viele Synergien gibt es bei einer möglichen Übernahme nicht. PayPal verspricht sich wohl vor allem neue Kunden, die Waren auf Pinterest kaufen, die von Influencern beworben werden. Die beiden Unternehmen hoffen die Verhandlungen bis Anfang November vor den Quartalszahlen von PayPal abzuschließen.

PayPal wäre bei dem Gebot von 70 USD bereit einen Aufschlag von 26 Prozent auf den Schlusskurs von Dienstag zu zahlen. Entsprechend stieg die Pinterest Aktie um knapp 13 Prozent, wobei die PayPal-Aktie um knapp 5 Prozent nachgab.

Auch erste Analysten meldeten sich zu Wort. Laut Truist Analyst Andrew Jeffrey würde der Deal zur Übernahme keinen Sinn ergeben und seine bestehenden Bedenken hinsichtlich der Dauerhaftigkeit des organischen Umsatzwachstums von PayPal noch verstärken. Er beschreibt die Idee des Deals als “ein Akt der Verzweiflung”, da PayPal der Konkurrenz Square und Afterpay hinterherhinke. Jeffrey hat ein “Hold” auf Paypal mit Ziel 275 USD.

Loading...
Blogartikel Vorschaubild

Home Construction Aktien stechen mit relativer Stärke hervor. Was steckt dahinter?

Profilbild Marius Müllerhoff

Marius Müllerhoff

07.12.2021 13:27

Hallo liebe Goldesel-Community, während der Gesamtmarkt schwächelt, stechen etliche Aktien aus dem Bereich „Home Construction“ mit relativer Stärke hervor. So ist der Home Construction ETF (ITB) gestern auf ein neues 52 Wochenhoch ausgebrochen. Was steckt...

Zum Artikel
Blogartikel Vorschaubild

NVIDIA übertrifft mit grandiosen Quartalszahlen die Erwartungen der Analysten

Profilbild Johannes Brill

Johannes Brill

18.11.2021 09:16

NVIDIA Corporation (NASDAQ: NVDA) präsentierte gestern nachbörslich die Zahlen zum zurückliegenden dritten Quartal und übertraf mit diesen alle Analystenerwartungen. Die größten Zuwächse gibt es in den beiden Kerngeschäftsfeldern Gaming und Data-Center....

Zum Artikel