Blogartikelbild Neue Aufwärtsbewegung? Analyst sieht Marktführerschaft für AMD!

Neue Aufwärtsbewegung? Analyst sieht Marktführerschaft für AMD!

Advanced Micro Devices, oder kurz AMD genannt, hat in den letzten Jahren beeindruckende Fortschritte in vielen Bereichen erzielt. Dies hat das Finanzunternehmen Barclays zu der Ansicht bewogen, dass das Unternehmen auf einem starken Fundament steht und gut positioniert ist, um seine Führungsposition im wichtigen Serverbereich zu behaupten. Gleichzeitig expandiert AMD in andere Technologiebereiche, wie beispielsweise künstliche Intelligenz.

Aktienverlinkung: US0079031078

Upgrade und Kurszielerhöhung

Der Analyst Blayne Curtis hat seine Einschätzung des Halbleiterherstellers von “neutral” auf “overweight” erhöht und ein Kursziel von 85 USD vergeben. Dies impliziert einen Aufwärtstrend von knapp 15 % im Vergleich zum aktuellen Kurs.

Curtis geht davon aus, dass die Nachfrage nach Computern im ersten Quartal ihren Tiefpunkt erreichen werde. Er sehe jedoch ein Aufwärtspotenzial für die Aktie aufgrund fortschrittlicher Elektrotechnik und der zukünftigen Anwendung von generativer künstlicher Intelligenz. Der Analyst hoffe zudem, dass AMD die neuen Möglichkeiten ergreifen könne, welche mit künstlicher Intelligenz einhergehen. Allerdings sei er unsicher, wie die genaue Strategie dazu aussehe.

“Wir können die Gelegenheit für generative künstliche Intelligenz nicht genau einschätzen, aber dies scheint endlich ein weiterer KI-Workload mit echten Anwendungen zu sein. Wir würden gerne sehen, dass AMD mehr von der KI-Chance abbekommt und sind fasziniert von seinem kürzlich angekündigten MI300 (CPU+GPU, Lieferung in 2H23).”

Barclays-Analyst Blayne Curtis

Marktführerschaft bis 2024?

Analyst Blayne Curtis ist der Meinung, dass der Halbleiterhersteller AMD eine sehr gute Chance habe, in naher Zukunft (bis 2024) die Führungsposition im Serverbereich zu erlangen. Er glaubt, dass die Genoa- und Bergamo-Plattformen von AMD in der Lage sein werden, weitere Marktanteile gegenüber dem Konkurrenten Intel zu gewinnen.

Curtis geht auch davon aus, dass die Serverposition von AMD sich in der zweiten Hälfte des Jahres 2023 weiter verbessern könne. Diese These stützt er auf den Umstand, dass die Facebook-Mutter Meta ihre Ausgaben wieder beschleunigen werde.

Curtis hat seine Einschätzungen für einige Unternehmen im Halbleiterbereich geändert. Er ist weiterhin optimistisch in Bezug auf die Papiere von AMD, wobei er sich insgesamt neutral gegenüber dem gesamten Halbleitersektor aufgestellt hat und weniger optimistisch in Bezug auf andere Werte in diesem Bereich ist.

Neben AMD hat Curtis auch die Einschätzungen für Qualcomm und Seagate Technology von “neutral” auf “overweight” erhöht. Er hält die Aussichten für Unternehmen, die in Bereichen wie Datenzentren, Personal Computer und Headsets tätig sind, für verbessert.

Im Gegensatz dazu hat der Analyst die Einschätzungen für Applied Materials und KLA von “neutral” auf “underweight” herabgesetzt und für Veeco Instruments von “overweight” auf “neutral” verändert. Dies begründet er mit anhaltenden Herausforderungen für die Produzenten von Wafer-Fertigungsanlagen.

Technische Einordnung

AMD-Aktie im Chart

Die Aktie von AMD hat eine wichtige charttechnische Hürde überschritten, indem sie die obere Widerstandslinie von ungefähr 73 USD durchbrochen hat. Dies könnte ein Anzeichen dafür sein, dass sich die Aktie vor einer neuen Aufwärtsbewegung befindet. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass dieser Widerstand nachhaltig überwunden werden muss, um eine Bestätigung dieser Bewegung zu erhalten.

Aus charttechnischer Sicht scheint ein Anstieg bis zur 80 USD-Marke möglich. Hier müssen kurzzeitige Rücksetzer eingeplant werden. Anschließend könnten weitere Kursgewinne bis an die Widerstandslinie von ungefähr 87 USD möglich sein. Sollte die Aktie jedoch nicht in der Lage sein, den Widerstand nachhaltig zu überwinden, besteht die Gefahr, dass sie bis zur Unterstützungslinie von ungefähr 69 USD fallen könnte.

Siehe auch: Diese 4 Aktien könnten heute gefragt sein!

Loading...

Weitere Artikel

Amphenol – ein Underdog seit 30 Jahren im Aufwärtstrend

Die Amphenol Corporation (Ticker: APH) zählt zu den führenden Herstellern einer Vielzahl an elektronischer Komponenten, welche in den unterschiedlichsten Industriezweigen zum Einsatz kommen. In den letzten zehn Jahren hat Amphenol mit einer jährlichen...

Stryker – nach starken Zahlen startet der nächste Ausbruchsversuch

Stryker (Ticker: SYK) ist eines der weltweit führenden Unternehmen in der Medizintechnik. Das Unternehmen hat ein starkes Umsatzwachstum, arbeitet sehr profitabel und blickt auf eine lange Dividendenhistorie zurück. Nachdem sich der Kurs zunächst dem...

Profilbild Felix Fink
01.02.2023 13:16

Börsennews

Teamviewer nach Analystenkommentar unter Druck

Teamviewer ist heute morgen deutlich unter Druck geraten. Die Aktie ist um mehr als acht Prozent gefallen. Auslöser war ein Analystenkommentar. Zudem ist die Aktie unter die 50-Tages-Linie gefallen. Hier gibt es alle Informationen. Dieser Kommentar war...

Profilbild Dominik Maier
31.01.2023 17:40

Börsennews

Spotify-Aktie im Fokus: Gelingt der Ausbruch nach den Quartalszahlen?

Spotify hat vorbörslich die Zahlen zum 4. Quartal 2022 präsentiert und befindet sich aktuell über neun Prozent im Plus! Dabei konnte das Unternehmen in vielerlei Hinsichten beeindrucken, wobei auch einige negative Punkte Aspekte gemeldet wurden. In diesem...