Blogartikelbild MORGAN STANLEY – Neues Allzeithoch in Sicht?!
Lesezeit: Ca. 3 Minuten

MORGAN STANLEY – Neues Allzeithoch in Sicht?!

Morgan Stanley steigerte die Nettoerlöse in den ersten drei Monaten um 4,3 % auf 15,14 (VJ 14,52) Mrd. USD, was über den Markterwartungen von 14,42 Mrd. USD liegt. Der Nettogewinn wurde um 14,4 % auf 3,41 (VJ 2,98) Mrd. USD verbessert, so dass der Gewinn je Morgan-Stanley-Aktie auf 2,02 (VJ 1,70) USD stieg. Die Analysten hatten auch hier mit 1,67 USD zu wenig angesetzt. Die Quartalsdividende wird von 0,78 auf 0,85 USD angehoben. Auch im ersten Quartal setzte Morgan Stanley die Aktienrückkäufe fort und erwarb eigene Anteilsscheine im Volumen von 1,0 (VJ 1,5) Mrd. USD.

Aktienverlinkung: US6174464486

Auf das Segment Institutional Securities entfiel mit 7,02 (VJ 6,80) Mrd. USD einmal mehr der Löwenanteil der Erlöse. Profitiert hat dieser Bereich unter anderem von der starken Zunahme im Wertpapieremissionsgeschäft. Im Bereich Aktienemissionen wurden die Erlöse auf 430 (VJ 202) Mio. USD mehr als verdoppelt und auch bei den verzinslichen Wertpapieren war ein deutlicher Anstieg um 36,7 % auf 556 (VJ 407) Mio. USD zu verzeichnen. Positiv auf das Ergebnis wirkte sich auch die deutlich geringere Risikovorsorge von nur noch 2,0 (VJ 189) Mio. USD aus.

Beim Wealth Management gelang ein Anstieg der Erträge um knapp 5 % auf 6,88 (VJ 6,56) Mrd. USD. Die Netto-Zunahme beim verwalteten Vermögen erreichte mit 94,9 Mrd. USD nicht ganz den starken Vorjahreswert von 109,6 Mrd. USD. Im dritten Bereich Investment Management kletterten die Erlöse um 6,8 % auf 1,38 (VJ 1,29) Mrd. USD.

Verwaltetes Vermögen erreicht neuen Bestwert

Die Assets under Management (AuM) stiegen konzernweit von 6,6 Bio. USD zum Jahresende 2023 auf 7,0 Bio. USD per 31. März und erreichten ein neues Rekordniveau. Neben dem Zufluss frischer Mittel wirkte sich auch die freundliche Börsenentwicklung positiv auf die AuM aus.

Für 2024 rechnet der Markt mit einem Zuwachs bei Umsatz und Gewinn. Der Analystenkonsens geht derzeit von einem Erlösanstieg um rund 5 % auf 56,68 Mrd. USD aus. Der Gewinn je Aktie wird bei 6,45 USD erwartet und damit um knapp 25 % über dem 2023er-Ergebnis von 5,18 USD.

Fazit: Auch bei Morgan Stanley liefen die Geschäfte im Auftaktquartal gut. Die Morgan-Stanley-Aktie kann heute um rund 3 % auf 90 USD zulegen und ist damit wieder auf dem Weg zum Jahreshoch, welches bei 94 USD liegt. Ein einigermaßen freundliches Börsenumfeld vorausgesetzt, sind auch Kurse jenseits des bisherigen Allzeithochs bei 110 USD aus dem Jahr 2000 USD denkbar, da die Aktie fundamental betrachtet nicht zu teuer erscheint.

Für diejenigen, die nach einer Möglichkeit suchen, um von einer fortführenden Aufwärtsbewegung verstärkt profitieren zu können, könnte der Open End-Turbo-Optionsschein der HSBC (WKN:HS2LS0, Hebel 2,20) eine geeignete Option sein.

Übrigens: Stocks on fire – diese Aktien sind heiß!

Jahr20232024e*2025e*
Umsatz in Mrd. USD54,1456,6859,73
Ergebnis je Aktie in USD5,746,357,26
KGV161412
Dividende je Aktie in USD3,253,503,66
Dividendenrendite3,62 %3,90 %4,08 %
*e = erwartet, Berechnungen basieren bei
US-Unternehmen auf Non-GAAP-Daten
MORGAN-STANLEY-Neues-Allzeithoch-in-Sicht-Chartanalyse-Reinhard-Hock-stock3.com-1
Morgan Stanley-Aktie – Tageschart

(© stock3 2024 – Autor: Reinhard Hock, Finanzmarktanalyst)

Offenlegung wegen möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist im besprochenen Wertpapier bzw. Basiswert zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert. Transparenzhinweis: Die im Artikel vorgestellten Derivate werden durch die Redaktion ausgesucht. Wir arbeiten aber mit ausgewählten Emittenten zusammen, die mit der Goldesel Trading & Investing GmbH in einer Geschäftsbeziehung stehen. Bitte beachten Sie: Der Handel mit Derivaten ist mit einem erheblichen Risiko verbunden und kann unter Umständen zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen.

Loading...

Weitere Artikel

Profilbild Florian Behlau
16.05.2024 16:20
Spannender deutscher Nebenwert im internationalen Vergleich

Eine Branche, die sehr wenige Investoren auf dem Schirm haben, aber dennoch unglaublich wichtig für verschiedene Industrien ist, ist die Produktion von Salzen. Das deutsche Unternehmen K+S, die US-amerikanische Mosaic Company und der in Kanada ansässige...

Profilbild Florian Behlau
15.05.2024 10:58
Ausbruch voraus! Kommt jetzt die Rallye?

Aktien aus der Windenergiebranche wie Nordex und Siemens Energy, konnten die letzten Monate eine starke Rally aufs Börsenparkett zaubern. Doch ein wichtiger Player aus der Branche konnte noch nicht profitieren.

Profilbild stock3
14.05.2024 15:07
VERBIO – Charttechnischer Ausbruch nach den Zahlen

Der Biokraftstoffproduzent Verbio musste im dritten Quartal einen Umsatzrückgang von 8 % auf rund 409 Mio. EUR auswiesen. Das EBITDA fiel um 83 % auf 7,3 Mio. EUR. Für das Gesamtjahr 2023/24 wird ein EBITDA am unteren Ende der Spanne von 120 bis 150...

Profilbild stock3
10.05.2024 20:05
META PLATFORMS – Aktie nach Erholung an wichtigen Hürden

Die Aktie von Meta Platforms hat sich von dem Einbruch nach den Quartalszahlen weitgehend erholt. Gelingt jetzt der Durchmarsch oder schlagen die Bären wieder zu? Die Aktie von Meta Platforms brach nach den letzten Quartalszahlen massiv ein. Aber quasi...