Blogartikelbild IBM: Lebenszeichen vom IT-Dino

IBM: Lebenszeichen vom IT-Dino

IBM war mal eines der größten und einflussreichsten Unternehmen der Welt. Diese Zeiten sind aber lange vorbei. Das Computer-Urgestein hat viele Trend verschlafen und musst jahrelang sinkende Umsätze hinnehmen. Doch der IT-Dino will es nochmal wissen. Mit der Neuausrichtung des Unternehmens und den Erfolgen im Cloud-Geschäft kommt IBM nun mit Wucht zurück. Es wird dringend Zeit für einen Blick auf den Chart.

Die letzte Veröffentlichung von Unternehmenszahlen sorgte bei IBM für eine positive Überraschung. Endlich mal wieder. Die Aktie sprang nach der Lethargie der vergangenen Jahre an und sendet damit positive Signale.

In der folgenden Abbildung ist die Entwicklung der Aktie seit März 2020 dargestellt (Heimatbörse in US-Dollar):

Lange Zeit verharrte IBM in einem Seitwärtskanal zwischen 115 und 135 Dollar. Erst im April schaffte die Notierung den Sprung über den hartnäckigen Widerstand bei 135 Dollar. Anschließend kletterte das Papier bis auf 148 Dollar hinauf.

In den letzten Wochen ging die Aktie in eine Konsolidierungsphase über – in kleinen Schritten stagnierte IBM bis auf 142 Dollar. Diese Phase hat bislang Bestand. Die kleine Negativ-Linie verläuft aktuell bei 144 Dollar.

Interessant wird die Aktie bei einem Ausbruch aus dieser kurzfristigen Konsolidierungsphase. Die Beendigung dieser Verschnaufpause würde trendbestätigend wirken, massive Anschlusskäufe sind dann oft zu beobachten.

In diesem Szenario wäre ein Anstieg auf neue Jahreshoch wahrscheinlich. Mittelfristig erscheint IBM ohnehin aussichtsreich. Die Aktie hat nach langer Talfahrt einen neuen Aufwärtstrend ausgebildet. Momentan verläuft diese Trendlinie bei rund 121 Dollar.

Loading...
Blogartikel Vorschaubild

Eine Wachstumsaktie, die dank starker Quartalszahlen dem zähen Marktumfeld trotzen kann. Sehen wir eine neue Leader-Aktie?

Profilbild Marius Müllerhoff

Marius Müllerhoff

11.10.2021 07:27

Liebe Goldesel Community, wir befinden uns weiterhin in einem zähen Marktumfeld. Inflationsängste, Lieferengpässe, steigende Zinssätze um nur ein paar aktuelle Unsicherheitsfaktoren zu nennen. Aktien, die sich in solch zähen Phasen vom Gesamtmarkt abkoppeln...

Zum Artikel
Blogartikel Vorschaubild

Teamviewer – Befreiungsschlag dank Ronaldo?

Profilbild Michael Flender

Michael Flender

28.08.2021 10:35

Normalerweise haben Börse und Fussball wenig gemeinsam – abgesehen von der Clubs, die an der Börse notiert sind. Im Falle des Wechsels von Cristiano Ronaldo von Juventus Turin zu Manchester United könnte das aber anders sein. Wir erinnern uns:...

Zum Artikel