Blogartikelbild Heiße Watchlist-Kandidaten fürs neue Jahr
Lesezeit: Ca. 4 Minuten

Heiße Watchlist-Kandidaten fürs neue Jahr

Wie schon oft innerhalb unserer Community betont wurde: Es ist ungemein wichtig, auf die besten Phasen an der Börse gut vorbereitet zu sein.

Daher wollen wir in diesem Überblick auf einige Aktien eingehen, die für 2024 auf die Watchlist gehören – entweder aufgrund der zuletzt guten Nachrichten, den allgemeinen Aussichten für 2024 oder einem attraktiven Chart.

Natürlich werden wir euch innerhalb der Goldesel Community auch im Laufe des nächsten Jahres weiterhin mit den entsprechenden Chancen am Markt versorgen und versuchen, die Leader-Sektoren ausfindig zu machen.

Müllproduktion steigt bis 2050 deutlich an

Aktienverlinkung: BE0974320526

Im Gegensatz zu den Aktienmärkten kann man eine Vorhersage mit relativer Gewissheit wagen: Die Menschheit wird in naher Zukunft jedes Jahr mehr Müll verursachen.

Ein Profiteur dieser Entwicklung könnte das belgische Unternehmen Umicore sein, das neben dem Recycling auch Katalysatoren für die Automobilindustrie und weitere industrielle Anwendungen sowie Energie- und Oberflächentechnologien wie beispielsweise aufladbare Batteriesysteme anbietet.

Der Kursverlauf war zuletzt unterirdisch, konnte aber durch eine positive Meldung aus dem Batterie-Segment ein erstes Lebenszeichen setzen. Umicore teilte Mitte Oktober mit, man werde Zulieferer für die nordamerikanische Batteriefertigung des deutschen Autobauers BMW.

Die Umicore-Aktie notiert weiter unterhalb von starken Widerständen – Quelle: stock3.com

Im übergeordneten Chartbild ist die positive Reaktion auf die Meldung mit BMW quasi nicht zu sehen.

Aktuell steht der Abwärtstrend zur Disposition. Im Bereich von 28 EUR liegt allerdings ein sehr starker Widerstandsbereich, der für einen nachhaltigen Turnaround erstmal überwunden werden sollte.

Das E-Rezept ist da!

Aktienverlinkung: NL0012044747

Das lange Warten hat endlich ein Ende: Die Bundesregierung hat den Weg für das E-Rezept freigemacht.

Diese Entwicklung wurde von Aktionären der Online-Apotheke Redcare-Pharmacie sehnsüchtig erwartet.

Am Aktienkurs konnte man diese positive politische Entwicklung bereits ablesen. Sollten nun zeitnah signifikant Umsätze mit den E-Rezepten der Patienten erzielt werden, könnte die Aktie weiter profitieren.

Charttechnisch befindet sich die Shop-Apotheke in einer spannenden Ausgangslage. Nach dem Ausbruch über das hoch bei 120 EUR ist der Kurs schon einmal bis knapp über das Ausbruchsniveau zurückgelaufen.

Sollte der Retest sauber vollzogen werden, könnte sich eine schöne Trading-Chance bieten.

Eine weitere Möglichkeit bestünde darin, auf einen Ausbruch über die letzten Hochs bei rund 137,50 EUR zu warten.

Das charttechnische Ziel kann bei etwa 160 EUR angenommen werden. Der Stop sollte unterhalb des Tiefs vom 22. Dezember bei 122,70 EUR oder unter der letzten Zone bei rund 115 EUR gewählt werden. Diese Zone dürfte mittlerweile als Unterstützung dienen.

Das vorgestellte Trading-Szenario ließe sich auch mit einem K.O.-Zertifikat der HSBC: WKN HS0FC3 (Hebel 3) umsetzen.

Spannende Chartsituation im Stundenchart – Quelle: stock3.com

Gesundheit geht vor

Aktienverlinkung: US1266501006

CVS Health ist in den Bereichen Krankenversicherung und Apothekendienstleistungen tätig.

Hinter dem amerikanischen Gesundheitsdienstleister CVS Health liegen auch eher schwache Quartale. Der Aktienkurs ist von den Hochständen bei über 110 USD deutlich zurückgekommen.

Allerdings konnte das Unternehmen auf dem Kapitalmarkttag Anfang Dezember positive Signale für das aktuelle und kommende Jahr senden.

Es sollen zwei neue Produkte für das Management von Apothekenleistungen und die Preisgestaltung für Medikamente aufgesetzt werden.

Zudem wurde die Prognose für 2023 bestätigt und die Quartalsdividende um 10 % gesteigert.

Für 2024 wurde ein recht positiver Ausblick gegeben. Die Umsätze sollen um etwa 3-4 % gesteigert werden und die Dividende liegt bei aktuell rund 3,3 %.

Der Chart von CVS Health mit Widerstand vor der Brust – Quelle: stock3.com

Nach einer zuletzt steilen Erholung befindet sich der Kurs aktuell an einer Widerstandszone in Kombination mit der 200-Tage-Linie. Sollte dieser Bereich nachhaltig überwunden werden, so bietet sich für Trader wie auch für Dividendeninvestoren eine spannende Ausgangslage.

Teste Goldesel Premium 14 Tage kostenlos

Die besten Trading- und Investment-Chancen für 2024 erhaltet ihr immer bei Goldesel Premium. Michael hat heute bereits seine Turnaround-Kandidaten für 2024 in Deutschland und Europa vorgestellt. Aussichtsreiche US-Aktien folgen in in den nächsten Wochen. 

Jetzt kostenlos testen

Cloud-Aktien wieder gefragt

Aktienverlinkung: US23804L1035

Von den Tiefs haben sich Cloud-Aktien wie Cloudflare und Datadog wieder deutlich erholt.

Jedoch konnte man selbst an den Tiefs nicht davon sprechen, dass die Aktien günstig waren.

Mit den zuletzt steigenden Kursen sind auch die Bewertungskennzahlen wieder angezogen.

In Zeiten des AI-Hypes profitieren diese Unternehmen aber natürlich auch von einer deutlichen Kursfantasie, denn die Daten zum Training der AI-Modelle werden überwiegend in der jeweiligen Cloud-Infrastruktur der Unternehmen gespeichert.

Datadog hat sich im Vergleich zum Infrastruktur-Anbieter Cloudflare auf die Analyse und Überwachung von Cloud-Daten spezialisiert. Die Umsätze konnten in den letzten Jahren zeitweise deutlich über 50 % gesteigert werden.

Auch charttechnisch sieht die Lage bei Datadog aktuell spannend aus.

Datadog hat den Widerstand gebrochen – Quelle: stock3.com

Die Aktie hat die letzte Widerstandzone bereits überwunden. Sollte sie sich hier etablieren können, dürften weitere Kursgewinne möglich sein.

Offenlegung wegen möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den folgend genannten Wertpapieren bzw. Basiswert zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert: Redcare-Pharmacie. Transparenzhinweis: Die im Artikel vorgestellten Derivate werden durch die Redaktion ausgesucht. Wir arbeiten aber mit ausgewählten Emittenten zusammen, die mit der Goldesel Trading & Investing GmbH in einer Geschäftsbeziehung stehen. Bitte beachten Sie: Der Handel mit Derivaten ist mit einem erheblichen Risiko verbunden und kann unter Umständen zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen.

Loading...

Weitere Artikel

Profilbild Lars Weigand
12.02.2024 09:01
Trading- oder Kaufchance bei ehemaliger Dividendenaktie?

Bei den zuletzt im Jahr 2021 gezahlten Dividenden von Aroundtown würde dies einer aktuellen Dividendenrendite von rund 13 % entsprechen. Wann und ob die Unternehmen allerdings zu ihrer Dividendenpolitik zurückkehren können und wie hoch die Dividende...

Profilbild Lars Weigand
13.11.2023 17:45
Defensive Aktie mit über 4 % Dividendenrendite und Aufholpotenzial

Wie immer in diesen Phasen gibt es jedoch auch Werte, die diese Erholungsbewegung nicht mitgemacht haben und die nach wie vor noch Aufholpotenzial zu haben scheinen. Einen dieser Werte, der nebenbei ein attraktiver Dividendentitel ist, wollen wir uns...

Chartanalyse Deutsche Börse: Fehlausbruch bestätigt Long-Idee?

Seit Jahresstart läuft der Kurs der Deutschen Börse unter dem Strich seitwärts. So ist die Year-to-date Performance des Betreibers der Frankfurter Börse bei überschaubaren minus 1 Prozent Kursentwicklung.

Arbeitsmarkt und Start der Berichtssaison

In dieser Woche gab es von drei in Deutschland gelisteten Unternehmen schon erste spannende Indikationen zum abgelaufenen Q3. Positiv abgeschnitten haben hier SMA Solar, Redcare Pharmacy und CTS Eventim.