Blogartikelbild Goldesel Tools: Die Heatmap in der Praxisnutzung
Profilbild Michael Flender

Michael Flender

24.11.2022 16:03

Goldesel Tools: Die Heatmap in der Praxisnutzung

Vor allem vorbörslich bzw. nachbörslich gibt es an den Börsen häufig gute Tradingchancen. Der Grund liegt darin, dass Marktteilnehmer (hier im speziellen überwiegend Privatanleger) zu euphorisch bzw. ängstlich auf Meldungen reagieren und damit Kurse zu stark in die ein- oder andere Richtung bewegen. Die großen Bewegungen hängen auch damit zusammen, dass die Liquidität außerbörslich oft sehr gering ist. Häufig reichen 50.000-100.000 Euro Umsatz aus, um Nebenwerte deutlich zu bewegen.

Szenario: Aufstufung

Ein Szenario für eine vorbörsliche oder nachbörsliche Veränderung ist eine Aufstufung seitens eines Analysten. Teilweise lösen solche Einschätzungen Kursbewegungen von 2-5% aus, im Nachhinein ist dies oft dann übertrieben.

Szenario: Quartalszahlen

Der Klassiker sind Quartalszahlen während der Berichtssaison. Oft lösen diese sehr große Kursbewegungen aus. Hier braucht man aber viel Erfahrung, um Zahlen richtig zu interpretieren. Oft kommt es in den Zahlen auf Details an, die auf den ersten Blick nicht sichtbar sind und z.B. eine positive Reaktion umkehren. Zudem ist es hier vor allem wichtig, die Erwartungshaltung abschätzen zu können: Wie viel ist bereits eingepreist? Was spricht für eine Trendfortsetzung, was eher für Gewinnmitnahmen bzw. eine Gegenbewegung.

Vor- und nachbörsliche Veränderungen treffsicher finden

Die Goldesel Heatmap ist das perfekte Tool, um solche außerbörslichen Veränderungen zielgenau zu identifizieren. Im Detail wird hier der Schlusskurs am Haupthandelsplatz (in Deutschland meist Xetra) mit den vorbörslichen/nachbörslichen Kursen verglichen.

  • Lang und Schwarz bzw. die Lang & Schwarz Exchange (Trade Republic Kunden handeln hier) handeln ab 7:30 morgens bis 23 Uhr Abends. VORSICHT: oft große Spreads und wenig Liquidität.
  • Tradegate handelt ab 8:00 morgens bis 22 Uhr Abends – hier ist die Liquidität zumeist deutlich höher, für Trader ist der Handel ab 8 Uhr sehr wichtig.
  • Parkettbörsen (Frankfurt/Stuttgart und Co.) Handel von 8:00 bis 22:00. Die Relevanz hat hier in den letzten Jahren tendenziell gegenüber Tradegate abgenommen.
Die Goldesel Heatmap mit nachbörslichen Kursaufschlägen

Wie ihr die Heatmap nutzt und vor allem auch die Kurse richtig interpretiert seht ihr in folgendem Goldesel Seminar zur Heatmap

Die Heatmap ist Teil des Goldesel Premium Pakets

Loading...
Profilbild Dominik Maier
30.11.2022 12:22

Börsennews

Fed im Fokus: Gleichgewicht der Zinserhöhungen gesucht

Der Vorsitzende der US-Notenbank Fed, Jerome Powell, wird heute die Gelegenheit haben, die Weichen für den Kurs der Zentralbank zu stellen, bevor die Entscheidungsträger im nächsten Monat zusammentreffen – und Powell wird diesen Anlass wahrscheinlich...

Profilbild Michael Flender
20.11.2022 13:15

Wissen

Nebenberuflich Traden: So gelingt dir der erfolgreiche Start

Trading wird oft als vergleichsweise wenig Arbeit mit hohem Ertrag betrachtet und nebenberuflich Traden erscheint als einfacher Weg, neben dem Hauptberuf schnell eine Menge Geld zu verdienen. Meistens ist genau das Gegenteil der Fall. Der Weg zum Trader...