Blogartikelbild Cboe: Exchanging Perspectives
Profilbild Dominik Maier

Dominik Maier

28.03.2021 20:24

Cboe: Exchanging Perspectives

Am 25. März 2021 hat die Chicago Board Options Exchange (Cboe) einen einstündigen Webcast mit Cathie Wood (Gründerin, CEO, CIO von ARK Invest), Jan van Eck (Präsident und CEO von Van Eck Associates Corporation) und Kevin O’Leary (bekannt aus Shark Tank und Vorsitzender von O’Shares ETF Investments) veranstaltet. Ich habe das wichtigste herausgeschrieben und einen kleinen Beitrag dazu verfasst, viel Spaß beim Lesen.

Wie wird sich das Jahr 2021 noch entwickeln?

Jan: Es werden neue makroökonomische Paradigmen erschaffen. 6 – 7 % BIP-Wachstum werden die 10-jährigen Staatsanleihen weiter steigen lassen, besonders in der zweiten Jahreshälfte werden dadurch neue Herausforderungen für Aktien geschaffen.

Kevin: Durch das Jetzige und weitere Fiskalpakete wird die Inflation weiter ansteigen, was zu steigenden Zinsen führen wird. Kevin setzt auf Unternehmen, die bereits Gewinne erwirtschaften und von der Inflation und steigenden Zinsen profitieren, also Zyklische und Value Werte.

Cathie: Viele Analysten machen sich derzeit Sorgen, dass die steigenden Zinsen Strategien wie die von ARK gefährden, Cathie Wood gibt zu, dass man das vor allem in der derzeitigen Rotations- bzw. Risk-off Periode gesehen hat. Cathie glaubt nicht, dass 0,5 % – 2 % Zinsen im Markt jemals abgezinst wurden, stattdessen glaubt ARK, dass der Markt die Aktien langfristig auf normalen Zinsraten wie 3 – 4 % einpreist. Eine wichtige Frage für ARK ist es, wie hoch die Zinsen steigen werden und das beinhaltet auch die Angst über Inflation. Es gibt viele Probleme in der Lieferkette, die man derzeit sieht und das führt unter anderem zu höheren Preisen. Letztes Jahr sind die Ölpreise im Futures-Markt negativ gegangen und durch den Rebound auf 60 USD per Barrel werden im Jahresvergleich die Preisindexe laut Cathie auf 3 – 4 % steigen. Die Frage, die man sich stellen sollte, ist, ob das aufrecht erhalten bleibt. Derzeit sind wir in einem zyklischen Bounce, jedoch gibt es 2 starke deflationäre Faktoren, die in der globalen Wirtschaft stattfinden, eine gute und eine schlechte. Beide haben wir bereits im ARK Report Teil 3 angesprochen (https://www.goldesel.trade/ark-invest-report-3/) . Sobald wir aus dem Basiseffekt der 3 – 4 % hohen Inflation austreten, welcher durchaus bis zu 6 Monate andauern kann, stellt sich die Frage, ob die Inflation so weiter geht oder zurückkehrt. ARK glaubt, dass die Inflation zurückkehren und Wachstumswerte wieder steigen werden. Dasselbe Szenario haben wir bereits Ende 2016 gesehen, als Präsident Trump die Wahl gewonnen hatte und die Zinsen stiegen. Der Bullenmarkt hat sich dadurch auf alle Sektoren ausgeweitet. Das Folgejahr 2017 war für ARK ein starkes Jahr und Wood glaubt, dass durch die Rotation eine Startrampe für Wachstumsaktien serviert wurde, sobald der zyklische Ausbruch vorbei ist.

Was hat sich in den letzten 5 Jahren in der Krypto-Welt verändert?

Jan: Neben der zunehmenden Akzeptanz durch Investoren, glaubt van Eck, dass die Krypto-Wallstreet eine unglaublich störende Bedrohung für traditionelle Banken und Finanzinstitute darstellt. Er stärkt seine Behauptung mit der Aussage, dass man nun Zinsen für Bitcoin verdienen kann, wodurch Kapital in das Ökosystem gesaugt wird. Außerdem fügt er noch hinzu, dass die Marktkapitalisierung von Coinbase höher sein wird, als die von der Nasdaq Stock Exchange. ESG (Umwelt-, Sozial- und Corporate Governance) wird ein immer größeres Problem für den Bitcoin, er spricht sich hier für Riot Blockchain aus, welche ausschließlich erneuerbare Energien für die Herstellung von Kryptowährungen benutzen.

Kevin: Eine weitere Frage bei Kryptowährungen ist, ob diese umweltfreundlich und nachhaltig hergestellt werden, also ebenfalls ESG-Konform sind. Ein weiterer wichtiger Punkt ist laut Kevin, in welchem Land der Coin hergestellt wird, also ob er in Ländern hergestellt wird, die Menschenrechte missbrauchen oder ob gegen diese derzeit Sanktionen verhängt werden. Viele Institutionen wollen als Beispiel keine Bitcoins, die in China hergestellt werden, da diese Kohle verbrennen, um Bitcoin herzustellen und gegen Menschenrechte verstoßen.

Cathie: Zu dem Zeitpunkt, als Cathie den Bitcoin in ihrem ETF aufgenommen hatte, war er nur 6 Milliarden USD wert, heute skaliert er in Richtung 1 Billion USD. Die Nachfrage der institutionellen Investoren nach Kryptowährungen wird weiter steigen. Kryptowährungen sind außerdem die erste neue Anlageklasse seit dem 16. Jahrhundert mit Aktien. Unternehmen werden in Zukunft vermehrt ihr Geld mit Kryptowährungen diversifizieren, Vorreiter sind hierbei Square, Tesla und MicroStrategy, letzteres hat jedoch das komplette Geschäftsmodell dem Bitcoin zugewandt. Der Vorteil für Tesla und andere Unternehmen hinsichtlich der Akzeptanz Bitcoins als Währung für ihre Produkte zu akzeptieren, liegt vor allem bei Währungsumrechnungen , welche oft sehr teuer sind. Cathie fügte zum Thema ESG hinsichtlich Kryptowährungen hinzu, dass die Herstellung von Bitcoin und die damit verbrauchte Energie im Vergleich zur Goldherstellung nur ein sehr geringer Anteil ist.

Retail-Investoren und der Einfluss von sozialen Medien

Jan: Im Januar wurden Trading Apps wie RobinHood 6 Millionen mal gedownloaded. Durch Angebote wie 0 USD Trading-Gebühren spielen aktuell viele Privatanleger im Markt mit. Gute Investmentideen kommen nicht nur von der Wallstreet, sondern durch soziale Medien wie Reddit oder Twitter, welche überwiegend als Informationsquellen dienen. Aus diesem Grund wurde der Social Sentiment ETF (BUZZ) ins Leben gerufen, welcher die Aktivitäten in den sozialen Medien tracken soll und dadurch Unternehmen aufnimmt, die von einem positiven Sentiment in sozialen Medien profitieren. In diesem ETF sind nicht nur Aktien wie GameStop enthalten, sondern auch Aktien, die von der Eröffnung der Wirtschaft profitieren, wie Kreuzfahrtgesellschaften oder Airlines. ¹

Cathie: ARK gibt ihren Research an alle Privatanleger und Kunden gratis heraus, in Form von Webinaren, täglichen Trades, die veröffentlicht werden oder Top & Bottom Performer per E-Mail. Die Millennials lieben es, sich weiterzuentwickeln und sind vor allem von den neuen Technologien begeistert. Cathie ist stolz auf die viele positive Resonanz, die sie täglich erhält, jedoch machen sich mittlerweile Regulatoren Sorgen darüber, dass sie mit ihrem offenen Research und den täglichen Trades, die ARK veröffentlicht, den kleinen Investoren schadet. Außerdem fügte sie hinzu, dass disruptive Innovationen die traditionelle Welt verändern werden und dass Privatanleger mit ihren Investments hierbei führend sind.

Kevin: Kevin hatte ein Experiment gemacht und sich Wallstreetbets angeschlossen, Robinhood gedownloaded und 10.000 USD raufgeladen. Als Erstes ist ihm aufgefallen, dass man auf Robinhood keine Aktien leerverkaufen kann. Als er den CEO Vlad Tenev darauf ansprach, sagte dieser, dass junge Leute geschützt werden sollen, indem sie sich nicht durch Margin hoch verschulden. Kevin fügte noch hinzu, dass Hedgefonds neue Risiken beim Shorten von Aktien haben, vor allem durch Plattformen wie Reddit. Die Dateninformationen kosten viel weniger und sind zugänglicher als je zuvor.

Wie sieht die Welt nach der Pandemie aus? 

Kevin: Es wird ein digitaler Wendepunkt entstehen, Amerika 2.0, wo viele große Unternehmen sich Stück für Stück vom Einzelhandel entfernen und vermehrt direct-to-consumer anbieten werden, also den Direktvertrieb. Die Unternehmen erkennen den Vorteil dadurch, höhere Margen und mehr Kundendaten als je zuvor zu haben. Die neue Wirtschaft wird mehr Technologie nutzen, als je zuvor, einschließlich Unternehmen des S&P 500. Kevin behauptet, dass es weniger Geschäftsreisen geben wird und Büromieten gekürzt werden, da der Trend, work-from-everywhere bestehen wird. Die Verlierer werden die Sektoren sein, die die letzten 30 Jahre profitiert haben, wie Airlines, Kinoketten oder die Hotelbranche und wenn man nur in Indizes investiert, wird man laut Kevin Probleme bekommen.

Jan: Es wird ein BIP-Wachstum von 6 bis 7 % geben, welcher laut Jan noch nicht im Markt eingepreist ist, wodurch langfristige Zinsen steigen werden. Außerdem stimmt van Eck der These von Kevin zu, dass Investments in Indizes riskant sein wird und man in einzelne Unternehmen investieren sollte. Jan schlägt hierfür den Moat Index ETF vor, welcher sich auf Unternehmen mit nachhaltigen Wettbewerbsvorteilen spezialisiert, die zu attraktiven Bewertungen gehandelt werden. ²

Cathie: Alles worauf sich ARK spezialisiert, sind disruptive Innovationen. Cathie Wood betont, dass Innovationen Probleme lösen und dass die Unternehmen, in die ARK investiert, Probleme in der Corona-Pandemie gelöst haben. Wood glaubt, dass es in den nächsten 5 – 10 Jahren mehr Innovationen als je zuvor in der Geschichte geben wird – 5 große Innovationsplattformen mit 14 verschiedenen Technologien. Was laut Cathie derzeit vom Markt noch nicht verstanden wird ist, dass diese Plattformen und Technologien miteinander verschmelzen und es dadurch explosiv wird. Man sollte an große Wellen denken, einige Schiffe reiten mit auf dieser Welle, einige gehen unter, aber die Energie, die daraus entsteht wird die Welt, wie wir sie kennen, verändern. Mehr als 50 % der Unternehmen im S&P 500 werden durch die Veränderungen betroffen sein. Durch die zwei deflationären Faktoren wird es eine Menge Verwirrung im Markt geben – ein großer Boom in der einen Hälfte der Wirtschaft und in der anderen Hälfte eine Depression.

³

³ In dieser Grafik sehen wir die 14 Technologien innerhalb der 5 Innovationsplattformen, auf welche wir in der Zukunft noch genauer eingehen werden.

Fazit:

Man sieht wieder, wie nah Freud und Leid im Zusammenhang mit der Digitalisierung beinander liegen und wie viele Unternehmen laut Cathie davon profitieren, aber auch darunter leiden werden, da viele sich nicht anpassen können /möchten. Wie es in der Vergangenheit war, wird es auch in der Zukunft immer wieder Fluktuationen geben. Eins steht fest, dass wir eine spannende Zeit vor uns haben werden.

¹ Quelle: https://www.vaneck.com/us/en/investments/social-sentiment-etf-buzz/performance-distributions

² Quelle: https://www.vaneck.com/nl/en/theme/moat-investing?ahp=bypass&utm_source=gsn&utm_medium=cpc&utm_campaign=vbrand&utm_content=brandv0120&gclid=Cj0KCQjw0oCDBhCPARIsAII3C_E-RrHlohZO-Kqg28SukZ0wOYkjQpVV_Od7shkXmLi2-T6kHtVB4jcaAjvIEALw_wcB&country=nl&audience=retail&lang=en

³ Foto: https://research.ark-invest.com/hubfs/1_Download_Files_ARK-Invest/White_Papers/ARK%20Invest_052919_whitepaper_DI-Why-Now.pdf

Loading...
Blogartikel Vorschaubild

Netflix Aktienanalyse

Profilbild Dominik Maier

Dominik Maier

17.10.2021 16:30

Netflix ist der Pionier der Streaming-Unterhaltungsdienste, welcher Filme und Fernsehserien ohne Werbung anbietet und unbegrenzt auf jedem, mit dem Internet verbundenen, Bildschirm zu einer erschwinglichen, unverbindlichen monatlichen Gebühr angesehen...

Zum Artikel
Blogartikel Vorschaubild

Eine Wachstumsaktie, die dank starker Quartalszahlen dem zähen Marktumfeld trotzen kann. Sehen wir eine neue Leader-Aktie?

Profilbild Marius Müllerhoff

Marius Müllerhoff

11.10.2021 07:27

Liebe Goldesel Community, wir befinden uns weiterhin in einem zähen Marktumfeld. Inflationsängste, Lieferengpässe, steigende Zinssätze um nur ein paar aktuelle Unsicherheitsfaktoren zu nennen. Aktien, die sich in solch zähen Phasen vom Gesamtmarkt abkoppeln...

Zum Artikel