Blogartikelbild AMD-Aktie nach Quartalszahlen deutlich im Plus! Das sind die Gründe
Lesezeit: Ca. 2 Minuten

AMD-Aktie nach Quartalszahlen deutlich im Plus! Das sind die Gründe

Advanced Micro Devices hat soeben die Zahlen zum 4. Quartal präsentiert. Diese fielen besser aus, als erwartet wurde. Dabei konnte das Unternehmen vor allem beim Gewinn pro Aktie und beim Umsatz beeindrucken. So stieg die Aktie nachbörslich um über 4 % (stand 31. Januar, 22:30 Uhr). Doch wie sieht der Ausblick und das charttechnische Setup aus?

Aktienverlinkung: US0079031078

Die Zahlen zum 4. Quartal 2022

AMD erzielte einen Gewinn von 0,69 USD pro Aktie und übertraf damit die Erwartungen um 0,02 USD. Der Umsatz von 5,6 Milliarden USD stieg im Vergleich zum Vorjahr um 15,9 % und übertraf somit ebenfalls die Erwartungen um 80 Millionen USD. Dieser Anstieg ist hauptsächlich auf das Wachstum in den Segmenten Embedded und Data Center zurückzuführen, während die Umsätze im Segment Client und Gaming zurückgingen.

Für das 1. Quartal 2023 erwartet AMD einen Umsatz von etwa 5,3 Milliarden USD, mit einer Abweichung von plus oder minus 300 Millionen USD gegenüber den Schätzungen von 5,51 Milliarden USD. Dies entspricht einem Rückgang von rund 10 % im Vergleich zum Vorjahr. Die Umsätze im Segment Client und Gaming werden im Vergleich zum Vorjahr voraussichtlich zurückgehen, während das Wachstum in den Segmenten Embedded und Data Center ausgeglichen wird. AMD erwartet zudem eine Bruttomarge von ca. 50 % im 1. Quartal 2023.

Einschätzung der Analysten

Es ist spannend zu sehen, was die Analysten Tage vor Veröffentlichung der Quartalszahlen über die AMD-Aktie gesagt haben. So hat Bernstein, ein führendes Analystenhaus, die AMD-Aktie aufgrund der anhaltenden Schwäche im PC-Markt herabgestuft. Dennoch betonte der Analyst, dass der Halbleiterhersteller im Rechenzentrumsbereich weiterhin stark operiert. Dies sei vor allem auf die innovativen Genoa-Chips zurückzuführen, welche eine starke Konkurrenz zu den Sapphire Rapids-Chips von Intel darstellen.

Die Analysten bei Morgan Stanley prognostizieren jedoch, dass es in naher Zukunft zu einer gewissen Schwäche bei der Leistung von AMD im Rechenzentrumsbereich kommen werde. Diese Prognose treffen die Analysten aufgrund von Kürzungen bei den Ausgaben der Kunden und übermäßigen Lagerbeständen. Trotzdem erwarten sie eine kontinuierliche Steigerung des Marktanteils von AMD im Laufe des Jahres 2023, was eine positive Entwicklung für das Unternehmen darstellen würde.

Technische Einordnung

Der Chart zur AMD-Aktie

Die AMD-Aktie befindet sich seit Anfang 2022 in einem starken Abwärtstrend, wobei sie sich vom 52-Wochen-Tief bereits um mehr als 30 % erholen konnte. So befindet sich der Wert aktuell an einer wichtigen Widerstandslinie im Bereich von 74 USD. Um den Aufwärtstrend fortzusetzen, müsste diese zunächst überwunden werden. Sollte dies gelingen, könnte die AMD-Aktie bis zu den Widerständen bei 87 und 90 USD steigen. Andernfalls droht die Aktie mittelfristig wieder bis zur Unterstützung von 60 USD zu fallen.

Siehe auch: Spotify-Aktie im Fokus: Gelingt der Ausbruch nach den Quartalszahlen?

Loading...

Weitere Artikel

Profilbild stock3
23.02.2024 18:00
AIXTRON – Kurssprung zurück in den Aufwärtstrend?

Die imposante Rally im Herbst letzten Jahres hatte die Aixtron-Aktie noch an den Kurszielbereich bei 39,40 EUR und auf ein neues Mehrjahreshoch bei 39,89 EUR explodieren lassen. Doch seit Mitte Dezember sind die Verkäufer in der Übermacht und sorgten...

Profilbild Florian Behlau
22.02.2024 10:03
Nvidia hat abgeliefert – und jetzt?

Nvidia hat mit den jüngsten Quartalszahlen auf ganzer Linie überzeugt und die Erwartungen geschlagen. Doch reicht das aus, um den Märkten einen neuen Impuls nach oben zu geben ?

Profilbild stock3
13.02.2024 15:37
RHEINMETALL – Noch mehr Geld für die Rüstung!

Überall soll gespart werden, nur nicht bei der Rüstung. CDU-Verteidigungspolitiker Roderich Kiesewetter brachte am Dienstag sogar eine Verdreifachung des sogenannten Sondervermögens für die Bundeswehr ins Spiel. „Eine Erhöhung des Sondervermögens für...

Profilbild stock3
01.02.2024 11:31
QUALCOMM – Starke Zahlen der günstigen Chip-Aktie

Im ersten Geschäftsquartal steigerte es seinen Umsatz um 5 % auf 9,9 Mrd. USD (erwartet 9,5 Mrd. USD) und erzielte ein Gewinnplus von 24 % auf 2,75 USD pro Aktie nach Non-GAAP (erwartet 2,37 USD). Ausblick: Schwächeres Wachstum CEO Christiano Amon sagt:...