Profilbild stock3

stock3 in Börsennews

03.06.2024 15:51

Blogartikelbild AMAZON – Mehr als eine Korrektur?

AMAZON – Mehr als eine Korrektur?

Die Aktie von Amazon ist in diesem Jahr bisher zweimal an einem langfristigen Kursziel gescheitert. Zudem hat die seit Anfang Mai laufende Korrektur am Freitag für das erste bärische Achtungszeichen gesorgt.

Aktienverlinkung: US0231351067

Seit Ende Februar ist die Aktie von Amazon neues Mitglied im Dow Jones Index und konnte in dieser Phase über das damalige Allzeithoch bei 188,65 USD ausbrechen. Allerdings scheiterte sie schon zu diesem Zeitpunkt an der gleichen Kurszielmarke, die sie nach einer erwarteten Korrektur ab Ende April erneut ansteuern konnte:

Die bullische Reaktion auf die Quartalszahlen sorgte Anfang Mai für einen weiteren Angriff auf diese Hürde. Diesmal konnte das Kursziel leicht überschritten werden, ehe die Aktie in eine seither andauernde Abwärtsbewegung überging.

Am vergangenen Freitag wurde diese Korrekturphase weiter beschleunigt und sorgt damit für das erste Shortsignal seit Mitte April . Steuert das Nasdaq-Schwergewicht auf eine bärische Trendwende zu?

Bullischer Konter bei 168,00 USD möglich

Das Kursziel, an dem die Aktie bislang gescheitert ist, liegt bei 190,78 USD. Es handelt sich dabei um die 200%-Extension der Rally von 2015 bis 2018. Diese Marke müsste für ein neues mittelfristiges Kaufsignal überwunden werden. In diesem Fall können Zugewinne bis 200,00 und 207,00 USD folgen.

Aktuell ist die Richtungsentscheidung aber eine Etage tiefer im Gange:

Die Unterstützungszone zwischen 175,39 und 177,00 USD wurde am Freitag temporär und deutlich nach unten gebrochen. Damit ist die Rally seit dem Tief vom April bereits neutralisiert. Allerdings könnte sich eine weitere Erholung bei einem Anstieg über 184,00 USD noch ein letztes Mal in Richtung 190,00 USD ausdehnen. Dort wäre mit einer weiteren Korrekturwelle zu rechnen.

Sollte die Schwäche vom Freitag dagegen heute wieder aufleben und die Aufwärtstrendlinie auf Höhe von 174,00 USD unterschritten werden, wäre das nächste bärische Signal aktiviert und zunächst mit einer Korrekturausweitung bis 168,00 USD zu rechnen. In diesem Fall könnte der Open End-Turbo-Optionsschein mit Short-Option von der DZ-Bank (WKN: DQ07J4, Hebel 2,17) eine geeignete Wahl sein, um von einer Korrekturausweitung verstärkt zu profitieren.

Dort könnte die Aktie für antizyklische Trader interessant werden und sich zumindest eine temporäre Erholung in Richtung 175,00 USD anschließen.

Bricht der Titel dagegen im weiteren Verlauf unter das zentrale Unterstützungsgebiet von 165,74 bis 166,32 USD ein, wäre eine kurzfristige Topbildung abgeschlossen und mit einem Kursrutsch bis 152,00 – 155,00 USD als erstem Teil einer neuen, übergeordneten Korrekturphase zu rechnen.

Amazon Aktie Tageschart

Offenlegung wegen möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist im besprochenen Wertpapier bzw. Basiswert zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert. Transparenzhinweis: Die im Artikel vorgestellten Derivate werden durch die Redaktion ausgesucht. Wir arbeiten aber mit ausgewählten Emittenten zusammen, die mit der Goldesel Trading & Investing GmbH in einer Geschäftsbeziehung stehen. Bitte beachten Sie: Der Handel mit Derivaten ist mit einem erheblichen Risiko verbunden und kann unter Umständen zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen.

Loading...

Weitere spannende Themen

Profilbild Florian Behlau

Florian Behlau in Börsennews

17.07.2024 12:11

Chancen und Risiken: Amerikas Bank-Riesen im aktuellen Marktumfeld

Die Big 4 der US-Bankenwelt – JPMorgan Chase, Bank of America, Citigroup und Wells Fargo – haben ihre neuesten Quartalszahlen veröffentlicht und damit die Berichtssaison eröffnet. Diese Zahlen bieten einen spannenden Einblick in die aktuelle Lage der...

Profilbild Florian Behlau

Florian Behlau in Börsennews

21.06.2024 16:29

Wie Accenture mit KI die Consulting-Branche revolutioniert

Accenture, ein weltweit führendes Beratungsunternehmen, hat gestern am 20. Juni 2024 seine neuesten Quartalszahlen präsentiert und dabei beeindruckende Fortschritte in der Integration von Künstlicher Intelligenz (KI) in seine Dienstleistungen hervorgehoben....