Blogartikelbild Microsoft-Aktie zunächst deutlich im Plus: Die  Quartalszahlen!

Microsoft-Aktie zunächst deutlich im Plus: Die Quartalszahlen!

Microsoft hat nach Börsenschluss die Zahlen zum 4. Quartal 2022 präsentiert, welche weitestgehend über den Erwartungen lagen. Die Aktie konnte nachbörslich zwischenzeitlich um über 3 % zulegen, gab die Kursgewinne jedoch wieder ab. Neben den Quartalszahlen gab es außerdem einige bemerkenswerte Veränderungen bei dem Software-Giganten. Worum geht es? Und wie fiel das Quartal aus?

Aktienverlinkung: US5949181045

Kündigungen und OpenAI

Letzte Woche kündigte Microsoft an, 10.000 Mitarbeiter zu entlassen und bestätigte am Montag zudem, dass es eine “Multi-Milliarden-Dollar”-Investition in den ChatGPT-Entwickler OpenAI tätigen wird. Der genaue Betrag der Investition wurde nicht bekanntgegeben, aber Berichten zufolge soll er bei rund 10 Milliarden USD liegen.

Microsoft plant außerdem die Integration von ChatGPT in seinen Azure-Cloud-Service. Oppenheimer-Analyst Timothy Horan bezeichnete diesen Schritt als “iPhone-Moment” für die Technologie der künstlichen Intelligenz. Obwohl diese Entwicklungen sich nicht in den aktuellen Quartalsergebnissen von Microsoft widerspiegeln werden, beschäftigen sich Analysten wahrscheinlich mit deren Auswirkungen auf das Unternehmen im Jahr 2023.

Die Quartalszahlen von Microsoft

Microsoft hat für das 4. Quartal 2022 einen Gewinn von 2,32 USD je Aktie veröffentlicht, was 0,01 USD über den Schätzungen der Analysten lag. Der Umsatz betrug 52,7 Milliarden USD. Dies entspricht einem Anstieg von 1,9 % im Vergleich zum Vorjahr. Die Erwartungen lagen hier jedoch bei 450 Millionen USD.

Die Umsatzzahlen zeigten, dass die Produktivität und die Geschäftsprozesse bei 17,0 Milliarden USD lagen und somit um 7 % gestiegen sind. Der Umsatz im Bereich Intelligent Cloud betrug 21,5 Milliarden USD und konnte demnach um 18 % zulegen. Im Bereich More Personal Computing lag der Umsatz bei 14,2 Milliarden USD – ein Rückgang um 19 %. Was verrät der Chart?

Technische Einordnung

Der Chart zur Microsoft-Aktie

Die Aktie von Microsoft befindet sich seit Oktober 2021 in einem Abwärtstrend und befindet sich derzeit über der Widerstandslinie bei 242 USD. Um eine Aufwärtsbewegung zu etablieren, muss der Kurs diese Linie nachhaltig überwinden. Der nächste Widerstand befindet sich dann auf der Abwärtstrendlinie. Wenn die Aktie diese Linie durchbricht, könnte der Kurs bis zum Bereich zwischen 254 USD und 267 USD steigen. Anderenfalls besteht die Gefahr, dass die Aktie in die Unterstützungszone zwischen 222 und 216 USD fällt. Darunter liegt die nächste Unterstützung bei 200 USD.

Siehe auch: Neue Aufwärtsbewegung? Analyst sieht Marktführerschaft für AMD!

Loading...

Weitere Artikel

Amphenol – ein Underdog seit 30 Jahren im Aufwärtstrend

Die Amphenol Corporation (Ticker: APH) zählt zu den führenden Herstellern einer Vielzahl an elektronischer Komponenten, welche in den unterschiedlichsten Industriezweigen zum Einsatz kommen. In den letzten zehn Jahren hat Amphenol mit einer jährlichen...

Stryker – nach starken Zahlen startet der nächste Ausbruchsversuch

Stryker (Ticker: SYK) ist eines der weltweit führenden Unternehmen in der Medizintechnik. Das Unternehmen hat ein starkes Umsatzwachstum, arbeitet sehr profitabel und blickt auf eine lange Dividendenhistorie zurück. Nachdem sich der Kurs zunächst dem...

Profilbild Dominik Maier
02.02.2023 20:00

Börsennews

Anstieg von über 20 %: BofA-Analyst stuft die Meta-Aktie nach den Zahlen hoch!

Gestern nach Handelsende veröffentlichte Meta seine Zahlen für das 4. Quartal. Analyst Justin Post von der Bank of America weist auf einen potenziell wichtigen Antrieb für die zukünftige Entwicklung des Unternehmens hin. Dieser steht im Zusammenhang...

Profilbild Dominik Maier
31.01.2023 22:38

Börsennews

AMD-Aktie nach Quartalszahlen deutlich im Plus! Das sind die Gründe

Advanced Micro Devices hat soeben die Zahlen zum 4. Quartal präsentiert. Diese fielen besser aus, als erwartet wurde. Dabei konnte das Unternehmen vor allem beim Gewinn pro Aktie und beim Umsatz beeindrucken. So stieg die Aktie nachbörslich um über 4...