Blogartikelbild 2 Reiseanbieter mit vielversprechenden Chartformationen profitieren vom Aufheben des EU-Reiseverbotes in die USA
Profilbild Marius Müllerhoff

Marius Müllerhoff

18.10.2021 04:42

Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

2 Reiseanbieter mit vielversprechenden Chartformationen profitieren vom Aufheben des EU-Reiseverbotes in die USA

Hallo liebe Goldesel-Community,

am Freitag gab das Weiße Haus bekannt, dass die USA nach 18 Monaten nun endlich am 8. November ihre Grenzen für vollständig geimpfte Reisende aus den 26 Schengen-Ländern öffnen werden. Es dürfen nun vollständig geimpfte Personen einreisen, die einen negativen Covid-Test vorweisen können. Es wurde auch bestätigt, dass Reisende bei der Einreise nicht in Quarantäne gehen müssen. Bereits Mitte September hatte das Weiße Haus diese Maßnahme in Aussicht gestellt, aber damals nicht weiter konkretisiert. Einige Aktien aus dem Reisesektor haben begonnen sich in den vergangenen Wochen sehr konstruktiv zu verhalten. Schauen wir uns zwei von ihnen genauer an.

Booking.com – Cup&Handle Formation und 52 Wochenhoch

Booking Holdings (BKNG) ist ein US-amerikanischer Reiseanbieter, der sich auf Hotel- und Flugbuchungen im Internet spezialisiert hat. Über diverse Plattformen wie u.a. kayak, priceline, und Rentalcars.com können Hotel- und Restaurantreservierungen, Flugtickets oder Mietwagen gebucht werden. Außerdem werden Pauschalreisen und Kreuzfahrten angeboten. Das Unternehmen wurde sehr hart von der Pandemie getroffen. So brach der Umsatz von 2019 auf 2020 um 55% ein (von 15,07 Mrd. USD auf 6,80 Mrd. USD). Der Gewinn je Aktie (EPS) ging sogar um 99% zurück (!), blieb aber positiv. Nun ist Licht am Ende des Tunnels. In 2022 will man beim Umsatz und EPS wieder auf dem 2018er-Niveau landen. Die aktuelle Marktkapitalisierung beläuft sich auf 104,22 Mrd. USD. Das KUV (2022) soll sich auf 7,1 belaufen. Dies ist alles andere als günstig, liegt aber unter dem Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre. Das KGV (2022) wird sich planerisch auf 28,6 belaufen, was ebenfalls unter dem fünf Jahresdurchschnitt liegen würde.

Quelle: www.tradingview.com

Charttechnisch zeigt die Aktie ein sehr konstruktives Bild. EMA 20, EMA 50 und der SMA 200 sind alle steigend. Man kann eine Cup&Handle Formation erkennen (eines der Lieblingsformationen des World Top Trader William O’Neil). Das Volumen ist abnehmen („volatility  contraction pattern“). Am Freitag kratzte sie am 52 Wochenhoch. Rückläufer zum EMA 20 waren in den letzten zwei Monaten immer wieder gute Einstiegsmöglichkeiten. Die nächsten Quartalszahlen kommen am 03.11.2021. Zur Info: In Q2 stieg der Umsatz um 243% (!), der EPS fiel allerdings negativ aus. Es wird spannend, wie die Q3-Zahlen ausfallen werden und, vor allem was das Management hinsichtlich der Erwartungen für das Jahr 2022 sagen wird.

Expedia – das weltweit größte Online-Reiseportal, die 176 USD Marke gilt es im Blick zu behalten

Die Expedia Group (EXPE) ist das weltweit größte Online-Reiseportal. Es listet Last Minute Angebote, Reiseschnäppchen, Katalog- und Städtereisen, Linien- und Charterflügen, Hotels und Mietwagen. Weitere Dienstleistungen umfassen u.a. Kategorien wie “vor Ort”. Hier werden attraktive Leistungen und Services wie Eintrittskarten, Besichtigungstouren und Restaurantreservierungen angeboten. Auch EXPE wurde äußerst hart von der Pandemie getroffen. Der Umsatz brach in 2020 um 57% gegenüber 2019 ein (von 12,07 Mrd. USD auf 5,20 Mrd. USD). Der EPS war sogar negativ, nachdem in 2019 noch 3,84 USD je Aktie verdient wurden. Auch in 2021 wird der EPS negativ ausfallen. Aber in 2022 soll es deutlich besser werden. So will das Management beim Umsatz und EPS wieder auf dem 2018er-Niveau landen (analog zu BKNG). Die aktuelle Marktkapitalisierung beläuft sich auf 25,94 Mrd. USD. Das KUV (2022) soll sich auf 2,34 belaufen. Dies liegt leicht unter dem Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre. Das KGV (2022) wird sich planerisch auf 59,34 belaufen, was unter dem fünf Jahresdurchschnitt liegen würde.

Quelle: www.tradingview.com

Charttechnisch zeigt die Aktie ein spannendes Bild. EMA 20, EMA 50 und der SMA 200 sind ebenfalls alle steigend. Die Aktie steht ca. 9% unter dem 52 Wochenhoch. Die Biden-News Mitte September bzgl. der Aufhebung der Reisebeschränkungen gaben der Aktie einen ersten Impuls. Sie brach unter erhöhtem Volumen aus der schrägen Widerstandslinie aus. Dann folgten Anschlusskäufe. Nun bewegt sich die Aktie seit drei Wochen seitwärts. Ein Ausbruch über die 176 USD Marke wäre sehr bullisch. Die nächsten Quartalszahlen sind für den 03.11.2021 angesetzt. Zur Info: In Q2 stieg der Umsatz um 270% (!). Allerdings musste man auch den sechsten Quartalsverlust (EPS) in Folge bekanntgeben.

Loading...
KI-Durchbruch und massives Wachstum – Aktie langfristig interessant

Die Rede ist von einem kleinen deutschen Vermögensverwalter, der ehemaligen Lloyd Fonds AG, die mittlerweile in die Laiqon AG umfirmiert wurde. Die einzelne Bedeutung der neu festgelegten Buchstabenkombination kann auf der Website des Unternehmens nochmal...

Analyse: Wachstums-Champion der Telemedizin

Hims & Hers ist ein amerikanisches Telemedizin-Unternehmen, dass sich auf diskrete Diagnosen und den Verkauf von verschreibungspflichtigen aber auch rezeptfreien Medikamenten spezialisiert hat, die man für gewöhnlich lieber nicht in der Apotheke...

Energiekontor: Gut aufgestellt für eine windige Zukunft

Ausgelöst von starken Zahlen einiger Unternehmen aus dem Sektor laufen die Aktien im Bereich der regenerativen Energien seit vergangener Woche wieder erfreulich. Auch in dieser Woche gesellten sich u.a. SFC Energy, Encavis und Energiekontor mit guten...

Perlen aus dem DAX: Deutsche Post

Angefangen hat alles vor über 500 Jahren, mit lokalen Poststationen, die mehr waren als nur die Geburtsstunde des neuzeitlichen Postwesens. Denn seit ihrem ersten Erscheinen um 1490, waren die Poststationen Treffpunkt, Gasthaus, Herberge, Tausch- und...